1 2 3 4 5

iChat, iMessage, FaceTime und Nachrichten

iChat, iMessage und Facetime



Klick Router

Apple iChat, Facetime und iMessage

Du findest hier alle Ports und alle wichtigen Tipps damit iChat bzw. iMessage und Facetime über einen Internet Router und der auf einem Mac verwendeten Firewall hinaus eine Audio- und Videoverbindung mit anderen Macs herstellen können.


Voraussetzungen


Ein Mac und ein iOS Gerät bzw. gemischt - um iMessage und FaceTime zu verwenden.
Ein Netzwerk bzw. eine Verbindung zum Internet.

Für iMessage ist Mac OS X Mountain Lion oder neuer vorausgesetzt.
iChat läuft bis Mac OS X Lion und davor. Mountain Lion ersetzt iChat durch iMessage.
FaceTime läuft auf Lion und Mountain Lion.

Auf dem aktuellen Mac das neueste Update von FaceTime installieren. Installation
mac.com oder me.com ID mit iChat oder iMessage verwenden. Anleitung

Mehr zu den Konto-Einstellungen weiter unten.



TCP- und UDP-Ports für iChat und iMessage


TCP + UDP 5190 - iChat und AIM Anmeldung
TCP + UDP 16384 - 16403 - Senden / Empfangen von Audio und Video
UDP 5060 - Initialisieren des AV-Chats

Der UDP-Port 5060 wird von iChat AV für das signalisieren und initiieren von iChat-Einladungen verwendet. Die UDP-Ports 16384 bis 16403 werden zum Senden und Empfangen von Video- und Audiodaten benötigt. Konferenzen mit mehreren Teilnehmern sind abhängig von der Bandbreite des Internet-Anschluss.


BackHoch


TCP- und UDP-Ports für Facetime und iMessage


Um die beiden beliebten Kommunikationsprogramme auch sicher hinter einer Firewall verwenden zu können ist zu beachten das die folgenden Netzwerk Ports geöffnet werden können:

Facetime setzt folgende Hardware voraus:

- iPhone 4 oder neuer
- iPad 2 oder neuer
- iPad mini
- iPod touch (4. Generation) oder neuer
- Einen Mac mit Mac OS X 10.6.6 oder neuer

Facetime verwendet die Netzwerk Ports:

- 80 TCP
- 443 TCP
- 3478 bis 3497 (UDP)
- 5223 TCP
- 16384 bis 16387 UDP
- 16393 bis 16402 UDP

Für Videotelefonate müssen beide Teilnehmer ein Facetime fähiges Gerät und eine WLAN- oder Internet bzw. aktive Telefon- Verbindung nutzen. Das funktioniert erst ab dem iPhone 4S. Facetime über das Mobilfunknetz erfordert ein iPhone 4S, 5 oder iPad 3 bzw. G3.

iMessage (Nachrichten) verwendet die Netzwerk Ports:

- 80 TCP
- 443 TCP
- 5223 TCP


BackHoch

Router Internet Einstellungen


In einigen Routern müssen "fragmentierte UPD Pakete" zugelassen werden damit iChat arbeiten kann. Andere Router öffnen per UPnP angeforderte Ports selbstständig, auch dann sollte iChat laufen, was aber leider manchmal nicht klappt. Bei der Nutzung von UPnP sollten Sie jedoch auch Ihre Sicherheit im Auge behalten.

Ab und an ist es recht nützlich, sollte es gar nicht klappen, nach den beschriebenen Änderungen der Einstellungen der Ports im Router, auch den Router mal neu zu starten. Voraussetzung ist ist immer die aktuellste Firmware des Routers.

Bei z.B der älteren Fritz!Box funktioniert iChat nicht immer auf Anhieb, hier müssen dann gezielt die weiter oben genannten Ports geöffnet werden. Z.B klappt oft die Audio-Verbindung, aber keine Video-Verbindung. Wie genau bei einer Fritz!Box diese Ports geöffnet werden findet sich z.B auch im Support-Bereich von AVM.

Weitere Details zum Betrieb von iChat bei Verwendung eines NAT-Router finden sich auch beim iChat-Support direkt bei Apple. Die Verwendung von UPnP ist nicht ratsam.



Firewall / NAT


Um sicherzustellen das iChat bzw. iMessage mit allen Funktionen auch über eine Firewall funktioniert die in fremden Routern implementiert ist, gibt es folgende Ports die von beiden Programmen verwendet werden:

- 80 TCP
- 5060 TCP
- 5190 TCP + UDP
- 5297 TCP
- 5298 TCP + UDP
- 5678 TCP
- 16384 bis 16403 TCP + UDP
- Für Jabber auch 5220, 5222 und 5223


BackHoch

Sicherheit


Es ist nicht nötig in Internet Routern wie z.B von Draytek, AVM, Netgear und anderen die Sicherheitseinstellungen zu deaktivieren nur damit ein Chat-Programm angeblich arbeiten kann. Vorschläge in dieser Richtung - wo her auch immer - sind nicht seriös und auch nicht akzeptabel.

Funktioniert eines der Programme nicht wie gewünscht, versuche zum Testen UPnP im Router zu aktivieren. Bedenke bitte das zu einer erfolgreichen Kommunikation auch die Gegenstelle korrekt funktionieren muss. Die Gegenstelle kann die gleichen oder ähnliche Probleme haben.

Facetime Support
iOS: Problembehebung bei der Aktivierung von FaceTime und iMessage

Das deaktivieren von Sicherheitseinstellungen im Router ist generell nicht ratsam!
Heise Security Netzwerk Check Port Scan Starten


Wenn es nicht klappt


Wenn es scheinbar gar nicht klappt oder mehrere iOS Geräte vorhanden sind und eintreffende Nachrichten willkürlich auf irgend einem Gerät - einschließlich dem vorhanden Mac aufschlagen, können die folgenden Schritte das Problem beheben:

Auf allen Geräten inkl. dem Mac von iMessage (auch Facetime) abmelden

Auf jedem iOS-Gerät unter den Einstellungen -> Nachrichten -> Senden & Empfangen -> "Sie sind mit iMessage erreichbar unter" die eigene aktive Apple ID entfernen. Genau hier dann die eigene mobile Telefonnummer des iPhone eintragen.

Erneut komplett ab und dann wieder anmelden.

Jetzt kann man sich mit seinem Mac in iMessage wieder anmelden, unter den Einstellungen des iMessage-Accounts sollte jetzt als Sende- und Empfangsmöglichkeit die eigene mobile Telefonummer angeboten werden.

Ab jetzt sollten sich alle Geräte per Push-Nachricht gegenseitig Informieren mit welcher Nummer oder ID sie angemeldet sind. Für Facetime funktioniert das ganze analog.


Wenn du deine Installation testen möchtest kannst du mich gern anschreiben in dem du auf die Buttons klickst. Über freundliche Kontakte freue ich mich immer.

Phone Video
Kontakt über Nachrichten



iMessage (Nachrichten) Fehler

Bleibt das Programm iMessage unter Mavericks mit dem drehenden Beachball hängen, muss Mac OS X nicht neu installiert werden. Es geht wesentlich einfacher. Im Verzeichnis:

/Library/Containers/com.apple.iChat/Data/Library/Caches/com.apple.Messages/ URLCache/fsCachedData/

können die Cache-Dateien und die Datei "Container.Plist" gelöscht werden.

iMessage verliert dadurch nichts und ist danach wieder Funktionsfähig.

AIM Anmeldung funktioniert nicht

Ein ziemlich gnadenloser Apple-Mist ist, stimmt die Länderauswahl, die Zeitzone auf oder auch deine Benutzer-Email Adresse auf deinem Mac oder iOS-Gerät nicht, verweigert iMessage und Facetime u.U stupide den Dienst. Die Anmeldung funktioniert nicht.

Ohne größere Hilfe, lautet die Meldung nur "Anmeldung fehlgeschlagen".
Um iMessage über AIM zu benutzen muss deine AppleID auf "name@icloud.com" lauten..

Anmelden schlägt fehl, keine geeigneten Anmeldedaten

Wenn deine Anmeldung im Dialog "Apple-ID eingeben" unter "Accounts" in den Einstellungen von iMessage in der Fehlermeldung: "Das registrierende Gerät hat keine geeigneten Anmeldedaten" endet, reicht es oftmals iMessage mit den Tasten cmd+alt+q neu zu starten. Genau das kannst du auch versuchen wenn dein richtig getipptes Passwort nicht akzeptiert wurde.

Alternativ behebt sich dieser nicht vertrauenerweckende Fehler mit einem Neustart deines Mac.

Ansonsten auf die Fehlermeldung und einen 12-stelligen Code warten. Beides wird übermittelt wenn die Anmeldung auf den Apple-Servern nicht korrekt funktioniert. Dann direkt Apple anrufen und genau diesen 12-stelligen Code bereithalten, Apple kann dein Problem nur auf deren eigenen Servern lösen.

Einen anderen Weg gibt es nicht.




BackHoch


Ein Konto für Nachrichten anlegen


Um mit Freunden und Bekannten mit iChat, iMessage (Nachrichten) und Facetime über das Internet in Verbindung treten zu können benötigst du als erstes ein Benutzerkonto.

Bei AOL kann sich jeder iChat Benutzer kostenfrei ein Konto anlegen und dieses dann für iChat verwenden. Alternativ geht es natürlich bei iCloud. Mit beiden erreicht man genau die gleiche Funktionalität.

iChat bzw. iMessage beherrschen die Kommunikation mit AIM-, iCloud- , Mac.com-, Jabber- und Google Talk-Konten.

Bei "AIM" und "iCloud" ist das "Konto" bzw. der "Screenname" gleichzeitig der Name den alle anderen Teilnehmer sehen werden. Dieser Namen ist nachträglich nicht mehr veränderbar, er kann nur mit dem Anlegen eines neuen Kontos verändert werden. Sie sollten den Kontonamen daher mit etwas Bedacht wählen. Die meisten Anwender wählen ein Pseudonym das ihnen irgend wie entspricht.

Bei "AIM" funktionieren seit einiger Zeit die Accounts mit Konto-Namen wie "name@mac.com, "name@me.com" nicht mehr und das ist auch nachträglich nicht korrigierbar weil AIM und Apple gleich stur sind.

Nur wenige Benutzer wählen wirklich ihren realen Namen.





Etwas nicht gefunden?
Du kannst diese Seite gern ergänzen



BackHoch

[Seitenzähler]


Sonstiges

Play Asteroids HTML5 Demo Seti@Home Powered by MacOS X iTunes Musik Store