1 2 3 4 5

Heimautomation mit KNX - Apple iPhone und iPad


Das elektrische Schaf





Automatisierte Rasenpflege


Mein aktuelles Projekt ist eine zum Teil automatisierte Pflege von zwei Rasenflächen



Zum Einsatz kommt ein Bosch Indego connect. Die Wahl ist auf dieses Gerät gefallen da dies gleich gefolgt von einem Gardena-Modell die beiden Mähroboter sind die überall am besten abgeschnitten haben.

Der Indego funktioniert bei mir einwandfrei, ich bin sehr zufrieden, der Rasen wird gleichmäßig geschnitten. Das geht auch wenn es regnet.

Es gibt sicher noch diverse andere Modelle, die aber alle gemeinsam offensichtlich nur nach dem Zufalls-Prinzip mähen. Der Indego dagegen braucht gerade mal 35 Minuten für 105 m² verwinkelten Garten. Er mäht nach dem kartografieren aller Flächen in der Hauptsache in sich leicht überschneidenden Bahnen.

Installation

Was Zeit benötigt ist das verlegen des Begrenzungsdrahts, nach der gut bebilderten und bemaßen Anleitung ist das auch die einzige Anstrengung die man als Anwender hat. Den Abstand zu Hindernissen, Bäumen, Steinen und Hecken sollte man unbedingt einhalten, so vermeidet man das der Rsanmäher die Tulpen frisst..

Der Begrenzungsdraht sollte am Anfang zwar auch sicher verlegt sein, aber eben noch nicht eingegraben sein. Es wird jeder Garten mindestens 2-3 Ecken haben in denen der Draht nur durch Ausprobieren korrekt angeordnet werden kann. Stimmt alles genau, kann der Draht noch immer noch in den Rasen eingestochen werden.

Dazu hat mir eine alte Spachtel gereicht..

An Übergängen zu Gehsteigplatten kann der Draht direkt in die Fuge zwischen Platte und Rasen gesteckt werden. Der Mäher überfährt dann zwar diese Stellen bis ca. ein drittel, dafür wird dann auch der Rand komplett sauber gemäht.

Der Begrenzungsdraht kann bis zu 5 cm im Boden stecken.

Der Draht lässt sich auch in Fugen zwischen Platten verlegen solange diese ebenerdig zum Rasen liegen. Diese Eigenheit kann man sich leicht zu nutze machen um mehrere Flächen zu verbinden.

Durchfahrten sind laut Anleitung 1 Meter breit zu halten, es geht jedoch auch mit 80cm
Hecken unbedingt mit einer Drahtschleife einkreisen und den Verlegeabstand beachten!

Was geht

Der Mäher beherrscht die Fläche die innerhalb der Drahtschleife liegt. Nach dem der Begrenzungsdraht liegt fährt der Mäher die Außenkanten komplett einmal ab um die Fläche(n) zu kartografieren und um die Ladestation von der Vorder- und Rückseite zu finden

Ist das ohne Unterbrechung geschehen beginnt der erste Mähvorgang

In der Zwischenzeit läd man die Indego App aus dem Apple AppStore und installiert diese auf seinem iPhone oder iPad. Nach erfolgreicher Anmeldung auf dem Indego-Portal bei Bosch wird das Logo auf der Verpackung gescannt und der Mäher ist voll einsatzbereit.

Ladestation

Vor und hinter der Ladesation sollten unbedingt die genannten Drahtlängen eingehalten werden. Das Gerät braucht diese geraden Stecken um die Ladestation sauber anfahren zu können. Der Platz zum rangieren sollte daher eingehalten werden.

Die "Heringe" aus dem Lieferumfang zum befestigen der Ladestation auf dem Boden sind eindeutig zu kurz. Genau genommen sind es verzinkte Zimmermannsnägel. Das geht besser... Selbstredend steht die Ladeplattform nicht mehr unbedingt fest wenn der Mäher - aus welchen Gründen auch immer - mal dran gerammelt ist. Die "Nägel" stehen dann sogar noch nach ob raus was die Einfahrt des Mähers massiv behindert und eventuell auch die Messer stark beschädigen wird, bemerkt man dies nicht.

Steht der Mäher in der Ladestation und läd seinen Akku, sind meinen Beobachtungen nach rund 40 Watt für den Zeitraum des Aufladens fällig. Ansonsten fällt das Netzteil der Ladestation kaum auf.

Kommunikation

Der Mäher stellt eine drahtlose GSM-Verbindung zum Indego-Portal her.
Dein iPhone stellt über WLAN oder GSM eine Verbindung zum Indego-Portal her

Der Mäher benötigt für diese Funktionen immer GSM-Empfang.
Er funktioniert auch ohne - mit Verzicht auf die Steuerung über das iPhone oder iPad.

Display und Einstellungen

Am Mäher selbst wird einmal zum Beginn die drahtlose Verbindung bestätigt.
Es sollte eine Pin vergeben werden damit eben nicht jeder den Mäher bedienen kann.

Die Funktion das die Karte des Gartens inkl. Standort des Mähers auf das iPhone übertragen wird funktioniert recht gut, die Dauer der Übertragung ist jedoch einfach zu lang. Auch die Genauigkeit des Standorts lässt noch Fragen offen.

Handling

Der Mäher muss nicht nach jedem mähen gereinigt werden, es ist aber gut ab und an das Gerät von unten mit einem langen Pinsel zu reinigen. Die kurzen Grasschnippsel sind über all auf der Unterseite und vor allem über dem Messerkopf verteilt. Wegen den scharfen Klingen sollten Handschuhe getragen werden. "Günstig" ist auch wenn der Mäher dazu auch ausgeschaltet ist!

Anheben und umdrehen geht am leichtesten an den beiden silbernen Seitenteilen von unten.

Indego App

Die App auf dem iPhone oder iPad ist benutzerfreundlich.

Bosch Smart Gardening

Die Einstellungen von Datum, Uhrzeit, den Mäh- und Ruhezeiten kann bequem mobil von jedem Standort aus der eine GSM-Verbindung ermöglicht, erledigt werden.

Vorteilhaft ist das mehrere Kalender angelegt werden können.
Die Mähzeiten die man in den Kalendern einstellen kann sind frei wählbar

Die App zeigt bei jeder Verbindung zum Mäher das an was der Mäher gerade macht und wie viel von der Fläche bereits gemähnt sind oder noch noch zu mähen ist.

Fazit

Der Mäher ist eine saubere Sache, ich kann nicht meckern.
Logischerweise müssen die Ecken wo das Gerät nicht kann händisch geschnitten werden.
Alles in allem eine super Lösung die mich gern auf ein günstigeres Modell verzichten lässt.
Die Verbindung über GSM, das Übertragen der Karte, dauert teilweise zu lang.


BackHoch




Etwas nicht gefunden?
Du kannst diese Seite gern ergänzen


Counter


Sonstiges

Play Asteroids HTML5 Demo Seti@Home Powered by MacOS X iTunes Musik Store