1 2 3 4 5

Hardware und Instandsetzung


Tipps zur Hardware



Klick USB-Schnittstelle
Tipps zur Hardware

Du findest in diesem Bereich Tipps und Hinweise zur Hardware deines Mac. Ebenso Tipps zur Pflege und Reinigung.

Behebung von Hardwareproblemen und deren mögliche Reparatur. Du bist ziemlich gut beraten grundsätzlich Antistatik-Armbänder zu benutzen so bald es auch nur irgend wie an das innere eines Macs geht.


Ein Antistatik-Armband kostet deutlich weniger als ein Totalschaden und ist bei jedem besseren Elektronikversandhaus so wie bei Amazon zu finden.


Erste Schritte

Funktioniert dein Mac nicht mehr solltest du sicher unterscheiden können ob es ein Problem mit der Hardware oder dem Betriebssystem gibt. Du kommst mit blindem Aktionismuss nicht weit.

- Starte deinen Mac von einer externen Festplatte/SSD mit frisch installiertem macOS.
- Schliesse einen externen Monitor an wenn auf internen Displays nichts zu sehen ist.

- du kannst einen Mac im Target Disk Mode von der Festplatte eines zweiten Mac starten.

Startet dein Mac jetzt korrekt könnte es ein Problem mit dem macOS geben und du hast die Chance den Fehler dort zu suchen bzw. das Dateisystem zu reparieren. Erscheint bei den Books kein Bild auf dem Display kann u.u auch die Grafikkarte oder das Display defekt sein.

Erscheint beim mobilen Mac auf dem externen Monitor ein Bild ist die Grafikkarte eher nicht beinträchtig, dafür aber möglicherweise das Verbindungskabel von Logicboard zum Display oder das Display selbst.

Ein sicherer Systemstart behebt kleinere Probleme direkt.
PRAM- und SMC-Reset dienen dazu nur ganz bestimmte Probleme zu beheben.

Startet dein Mac überhaupt nicht lies bitte hier weiter.

Wenn du Hilfe brauchst ist es ziemlich hilfreich Herstellungsdatum und macOS-Version zu kennen.



Mac Hardware mit Tools prüfen


Klick USB-Schnittstelle
Mac Hardware prüfen

Um eine Übersicht und Auskunft über die Hardware deines Mac so wie deren Funktion zu erhalten klickst du in der Menüleiste -> Apfel Icon auf "Über diesen Mac". Im oberen Bereich findest du eine Auskunft über das installierte Betriebssystem, das Display, Festplatte und Arbeitsspeicher so wie über den Button "Support die Benutzerhandbücher und unter dem Button "Service" den Anspruch auf Serviceleistung und Unterstützung.


Zwingende Vorraussetungen für die Benutzung von Tools

- der Mac muss noch funktionieren und in der Lage sein ein Programm auszuführen!
- ein Teil des RAM, die CPU und der (externe) Bildschirm müssen funktionieren

Eine tiefer gehende Auskunft über die Hardware und deren Funktion bekommst du im Hauptdialog auf unter "Über diesen Mac" auf den Button "Systembericht" klickst. Hier öffnet sich ein Fenster das zu jeder Komponente im Mac eine erste Auskunft erteilt.

Erscheint hinter einem Begriff in der linken Spalte keine Auskunft ist diese Komponente entweder nicht vorhanden oder funktioniert nicht.

Test mit Belastung

Einen gebrauchten Mac prüft man am besten auch in dem er eine Zeit lang unter Belastung läuft, z.B mit einem zusätzlichen externen Display und einer Aufgabe die CPU und Grafik ordentlich fordert.

Das einfache Einschalten, ach geht ja, muss nicht immer aussreichend sein.

Apple Hardware Test

Ein weiteres Helferlein ist der AHT. Wie man diesen starten kann ist hier beschrieben.
Bedenke bitte das der AHT nicht alle Fehler findet !

Eine komplette Funktionsprüfung eines Mac erreicht man mit der Verwendung der kostenpflichtigen Software "TechToolPro" und eben auch dem kostenlosen AHT. Das Programm kann einen Mac und dessen Komponenten auf Herz und Nieren prüfen, unterliegt aber wie auch wie jedes andere Tool der Prämisse das der Mac grundsätzlich noch laufen muss um ein Programm laden und ausgeführen zu können.

Ohne das nutzt keines der hier genannte Tools irgend etwas.

Die TechTools so wie EtreCheck liefen einen aussagekräftigen Report zu jeder Komponente im Klartext. Die TechTools ermöglichen einen kompletten Sensor- und Lüftertest so wie Video- Audio-, Ram und einen Bluetooth-Test.

Der AHT liefert seine Aussage nur als Code - den der Nutzer entziffern muss. Neue Hardware - neue Codes. Es ist nie vollständig. Kann der Nutzer die Codes nicht lesen und deuten ist er hinterher genau so schlau wie vorher.

Einschaltverhalten 2016

2016 hat Apple z.B beim MacBook Pro eingeführt, dass sich das Gerät auch einschaltet, wenn eine der folgenden Bedingungen erfüllt ist:

- Deckel des MBP wird aufgeklappt
- bei geöffnetem Deckel wird das MBP mit der Stromversorgung verbunden
- bei geschlossenem Deckel mit der Stromversorgung verbinden, ein externer Bildschirm ist dran

Einschaltverhalten 2018

Aktuelle Geräte lassen sich mit einer beliebigen Taste einschalten.
Welche Vor- und Nachteile das, z.B beim Gerätereinigen, hat bleibt jedem selbst überlassen.
Der Spar-Wahn kennt anscheinend keine Grenzen mehr.

Logic Board ID auslesen

- starte das Terminal
- gib den Befehl ioreg -lp IOService | grep board-id ein.
- drücke die Enter-Taste. Das Ergebnis ist die Board ID.

UUID und Seriennummer auslesen

- Apfel Menü -> über diesen Mac öffnen.
- unter Systembericht -> Hardware steht die Seriennummer und die UUID des Macs.

Mac startet nicht - weisses Display

Der Startgong ertönt, weisser Bildschirm und Ende...
Nach einer weile erscheint auch ein Ordner mit blinkendem Fragezeichen.
(Den Startgong gibt es bei neuen Modellen nicht mehr)

- Gong
- weisser Bildschirm
- nach einer längeren Zeit erscheint auf dem weissen Bildschirm in der Mitte ein kleines Fragezeichen

Das bedeutet das dein Mac kein gültiges Betriebssystem gefunden hat. Entweder sind die Daten auf der Festplatte/SSD beschädigt oder das Medium ist defekt. Du kannst sofort eine externe USB-Festplatte an deinem Mac anschliessen und von diesem Medium aus starten sofern ein zu diesem Mac passendes macOS darauf installiert ist.

Startet der Mac dann Einwandfrei überprüfe die interne Festplatte/SSD mit fsck oder dem Festplattendienstprogram.

Empfehlenswerte Tools

MacTracker
TechToolPro
EtreCheck

Mac startet nicht - startet nur im Safe Mode

Ein Mac überprüft bei jedem Systemstart das Startvolume, dessen Inhaltsverzeichniss.

Wenn der Mac im Safe Mode startet oder sich in den Safe Mode abschaltet gibt es zumeist ein Problem mit der Festplatte/SSD. In der Regel wird versucht den Fehler im Verzeichniss zu beheben. Wenn das klappt, startet der Mac selbstständig in den normalen Betrieb.

Klappt das nicht, solltest du Versuchen den Fehler mit dem Festplattendienstprogramm zu beheben. Wie die Reparatur mit fsyk und/oder dem Festplattendienstprogramm funktioniert ist in der FAQ bereits ausreichtend beschrieben.

Ist der Mac im Safe Mode gestartet sieht man "Safe Boot" in der oberen rechten Ecke.
Alternativ sieht man diesen Zustand auch im Systembericht.

Im Safe Mode funktionieren einige Dinge nicht:

- keine Filme über den DVD Player abspielbar
- keine Video-Aufnahme in iMovie oder anderen Programmen
- Audio Ein- und Ausgang, externe Audiogeräte funktionieren nicht
- USB, FireWire und Thunderbolt-Geräte sind nicht verfügbar
- WLAN funktioniert nur teilweise oder gar nicht
- VoiceOver funktioniert nicht wie erwartet
- Filesharing ist abgeschaltet
- der Safe Mode OS X v10.5 oder neuer deaktviert jede Grafikbeschleunigung


Mac braucht lange zum starten

Da die Frage ständig gestellt wird, ein paar Antworten um das Problem zu beheben:

- volle Festplatte oder SSD (Aufräumen, Programme die Jahre nicht gelaufen sind braucht man nicht)
- einen SafeBoot durchführen. Anschliessend normal neu starten.
- überflüssigen Krempel wie z.B CleanMyMac komplett löschen.
- schlecht Angepasste Programme entfernen
- nach überflüssigen Systemerweiterungen suchen und entfernen
- Boot- und Programm Caches ausmisten
- in der Konsole nachschauen welcher Prozess eine hohe Systemlast erzeugt
- Smart Status von Festplatte bzw. SSD anschauen und entsprechend handeln



Mac bleibt beim Apple-Logo mit Ladebalken hängen

Ein Mac überprüft bei jedem Systemstart das Startvolume, dessen Inhaltsverzeichniss.

Wenn der Mac startet und nicht das Ende des Ladebalkens erreicht oder nach erreichen vom Ende des Ladebalkens direkt einfriert oder gar abstürzt ist es hoher warscheinlichkeit das Startvolume auf der interen Festplatte / SSD beschädigt.

Oft ist es eine Beschädigung der Daten, seltener aber auch nicht ausgeschlossen aber auch eine Beschädigung des Datenträgers. Dann hilft nur der physikalische Austausch .

Um zu sehen wo er hängenbleibt geht mit starten im Verbose Mode .

Als Nutzer solltest du Versuchen den Fehler einzugrenzen. Daher ist die sicherste Methode diesen Mac von einem externen Volume mit einem passenden macOS zu starten um dessen Verhalten zu überprüfen. Es kann auch ein anderen Mac im Target Mode als externe Festplatte benutzt werden. Genau so gut taugt dafür eine externe bootfähige Festplatte/SSD oder USB-Stick mit passendem macOS.

Eine neue Installation von macOS behebt diesen Fehler nicht - die Zeit kannst du dir sparen.

Wichtig - du kannst kein Startvolume mit irgend welche Tools reparieren wenn dein Mac von diesem Volume gestartet ist oder davon starten will. Das ist technisch nicht möglich.

Die Reparatur von Fehlern auf der Festplatte / SSD mit fsyk und/oder dem Festplattendienstprogramm funktioniert ist in dieser FAQ bereits mehr als ausreichtend beschrieben.

Ersatz

Die benötigte SSD-Variante sind im Format 2,5" und nur mit SATA-Anschluss.
Diese Bauform kann in sämtlichen iMacs, MacBook Pro (kein Retina!!), Mac mini und Mac Pro bis 2012 verwendet werden.

Als Beispiel:

Samsung EVO 850 - beliebig bis 2 TB
Samsung PRO 850 - beliebig bis 2 TB
SanDisk Ultra II - beliebig bis 960 GB
Crucial MC200 - beliebig bis 1 TB

SSDs für MacBook Pro Retina und MacBook Air ab Anfang 2013

Apple verbaut beim MacBook Pro mit Retina-Display bis Anfang 2013 ebenso wie beim MacBook Air von 2010 bis 2012 spezielle SSD-Module mit SATA-Anschluss. Leider passen hier nicht alle Module in jedes Modell, deswegen musst du vor einem Kauf selbst prüfen was passt!

Als Beispiel JetDrive-Riegel von Transcend:

MacBook Air 2010/11 - beliebig bis 960 GB
MacBook Air 2012 - beliebig bis 960 GB
MacBook Pro Retina 13" 2012-Anfang 2013 - beliebig bis 960 GB
MacBook Pro Retina 15" 2012-Anfang 2013 - beliebig 960 GB


Tastatur prüfen

Zum prüfen einer beliebigen Tastatur wird kein Tool benötigt.

In den Systemeinstellungen -> Tastastur -> Eingabequellen lässt man sich die Tastatureinstellungen in der Menüleiste einblenden. Dann kann man dort über das Symbol eine Übersicht der Tastatur anzeigen lassen und sieht auch gleich jede einzele gedrückte Taste oder Tastenkombinationen.

Einfacher geht es kaum noch.


Wo ist das Mikrofon beim MacBook Pro

Die ganz neuen Modelle besitzen 3 Mikrofone.
Rechte Seite Top Case, zwei unter den Gittern, eins unter der Enter Taste.
Modell 2017 linke Seite Gehäuse in der Nähe der ESC-Taste, rechts ist der Ein-/Ausschalter.
Modell 2016, 2013, Top Case, in Nähe der ESC-Taste und nur ein Mikrofon.



iMac 27" Diagnose LEDs

Zu finden sind die Diagnose LEDs rechte untere Ecke der Festplatte diagonal in Richtung des Apfellogo. Vom Apfellogo aus links diagonal in Richtung rechte untere Ecke der Festplatte. Genau zwischen Netzteil und Logicboard an dessen linkem Rand ganz unten.

LED 1 - Trickle Spannung vom Netzteil vorhanden

Das Logicbard hat erkannt das die Stromversorgung vorhanden ist. Diese LED leuchtet immer wenn der iMac an das Stromnetz angeschlossen ist. Die LED leuchtet auch dann, wenn der Computer heruntergefahren oder in den Ruhezustand versetzt wurde. Die LED erlischt nur, wenn die Stromversorgung unterbrochen oder die Stromversorgung defekt ist.

LED 2 - zeigt an das das Locigboard eine korrekte Spannungsversorgung vom Netzteil hat

Zeigt an, dass das Logicboard beim Einschalten des Computers die ordnungsgemäße Spannungsversorgung vom Netzteil erkannt hat. Diese LED leuchtet, wenn der Computer eingeschaltet ist und das Netzzeil ordnungsgemäß - mit allen Spannungen - funktioniert.

LED 3 - Kommunikation mit der Videokarte vorhanden

Mit dieser LED wird angezeigt, dass der Computer und die Grafikkarte miteinander kommunizieren. Diese LED leuchtet, wenn der Computer korrekt mit der Grafikkarte kommuniziert. Wenn die LEDs 1 und 2 leuchten und Sie den Startton gehört haben, LED 3 jedoch AUS ist, ist die Grafikkarte möglicherweise falsch installiert oder defekt.

LED 4 - Logicboard und Display Kommunikation funktioniert

Diese LED zeigt, dass der Computer und das Display miteinander kommunizieren. Diese LED leuchtet, wenn der Computer eingeschaltet ist und ein Videosignal erzeugt wird. Wenn die LED leuchtet und kein Bild auf dem LCD-Display angezeigt wird, ist das LCD-Display oder der Wechselrichter möglicherweise falsch installiert oder auch defekt.

Zumindest bis zu den 2017er Modellen ist das wie beschrieben.


iMac M1 Diagnose LEDs

Zu finden sind die drei Diagnose LEDs auf dem Logicboard direkt unter zwei silbernen Anschlußleisten und dem Diagnose-Taster darunter. Links ist LED 1, rechts ist LED 3.

LED 1 - Versorungsspannung vom externen Netzteil vorhanden

Das Logicbard hat erkannt das die externe Stromversorgung korrekt vorhanden ist. Diese LED leuchtet wenn der iMac an das externe Netzteil angeschlossen ist bzw. dieses auch korrekt funktioniert.

LED 2 - zeigt an das ob sich der iMac im Ruhezustand befindet oder ausgeschaltet ist.

LED 3 - leuchtet wenn ein Videosignal erzeugt wird.

Mit dieser LED wird angezeigt dass der iMac läuft und ein Videosignal erzeugt.



Du kannst diese Seite gern ergänzen



BackHoch





Mac auf Werkseinstellungen zurück setzen


Wenn du deinen Mac verkaufen willst, solltest du ihn auf die Werkseinstellungen zurück setzen um deine persönlichen Daten komplett zu entfernen.

Bevor du beginnst, solltest du auf jeden Fall deine persönlichen Daten sichern.
Das geht am einfachsten mit einem Time Machine Backup.

- Deaktiviere deinen Computer in iTunes.

Wenn ein Mac verkauft wird, musst du sicherstellen, dass die "Meinen Mac suchen" in der iCloud deaktiviert ist. Dein verkaufter Mac taucht sonst wieder in deinem iCloud-Konto auf. Das ist unabhängig von einer Neuinstallation des Mac OS X !

Diese Information ist auf deinem Mac im NVRAM hinterlegt und verschwindet erst wenn das NVRAM korrekt gelöscht wird. Wie genau das NVRAM gelöscht wird findest du hier.

- Deaktiviere deinen Mac in der iCloud

Dein Mac benötigt eine aktive Internet-Verbindung.

Achtung: Ab hier werden alle Inhalte der Festplatte gelöscht!

- Klicke im Apfel-Menü auf "Neu Starten"
- Halte die Befehlstaste [⌘] und die Taste [R] gedrückt
- dein Mac startet jetzt von seiner Recovery-Partition
- wähle im Programm den Eintrag "Festplattendienstprogramm" und klicke auf "Fortfahren"
- wähle das Startvolume deines Macs aus. Standardmäßig heißt es "Macintosh HD"
- Klicke auf den Button "Löschen" um die gesamte Festplatte zu löschen
- Im Menü "Format" den Eintrag "Mac OS Extended (Journaled)" wählen
- Achtung: Das erneute klicken auf "Löschen" löscht sämtliche Inhalte dieser Festplatte

Macs vor mitte 2010 kennen kein Recovery über Internet, für diesen Mac brauchst du die grauen mitgelieferten DVDs um die interne Festplatte zu löschen und mac OS erneut zu installieren.

CMD +ALT + R drücken und halten nach dem Einschalten des Mac löst Internet-Recovery aus. Von dort aus kann MacOS neu installiert werden. Es ist immer das Mac OS mit welchem der Mac ausgeliefert wurde.

Wenn die Festplatte gelöscht ist, kannst du das Festplattendienstprogramm beenden.

- Im Menü lässt sich Mac OS X erneut installieren auswählen.
- klicke auf "Fortfahren" und folge den Anweisungen.

Recovery läd jetzt Mac OS X neu von den Apple Servern herunter und startet die Installation.
Du solltest jetzt auf keinen Fall den Mac von seiner Stromversorgung trennen!

Wenn die Installation von Mac OS X abgeschlossen wird und der Mac neu gestartet wurde, ist der Vorgang beendet und dein Mac befindet sich im Zustand den er bei der Auslieferung hatte.

Du brauchst keine Benutzerdaten eingeben und kannst deinen Mac ausschalten.



Du kannst diese Seite gern ergänzen



BackHoch



Schäden mit Flüssigkeiten beheben


Was tun wenn du deinem Notebook eine ungewollte Dusche verpasst hast?

Erste Regel:

Fress- und Sauforgieen neben diesen teueren Geräte einfach komplett unterlassen!


- Gerät sofort auschalten, von der Stromversorgung trennen
- das Gerät öffnen
- interne Batterie abstecken (was bei neuen Geräte releativ schwer gemacht wurde)
- Gerät umdrehen damit die Brühe rasch heraus laufen kann

In der Regel werden an Flüssigkeiten Wasser, Kaffee, Coca Cola, Fruchtsäfte auch ein Bier über dem Gerät verschüttet. Jede Art von Flüssigkeit setzt einen Korrossionsprozess in Gang. Du bist gut beraten Flüssigkeiten, gleich welcher Art auch immer, so schnell wie möglich aus dem Gerät zu entfernen.

Wichtig

In der Zeit als bei diesen Notebooks die Batterie für den Nutzer zugänglich war konnte man so ein Gerät noch von der Versorgungsspannung trennen und das meiste retten. Heute müssen die Geräte aufgeschraubt werden und die Batteriestecker sind ohne passendes Werkzeug kaum lösbar.

- Gerät auschalten, von der Stromversorgung trennen
- das Gerät direkt unten öffnen damit so viel wie möglich der Flüssigkeit heraus kann

Coca Cola enthält Phosphor- oder Zitronensäure. Dieses Medium greift sofort silber- und goldhaltige Leitungen und Kontakte effektiv an, zerstört Graphitbeschichtungen unter Tasten in Tastaturen gnadenlos sofort und endgültig.

Leitungswasser, Mineralwasser ist immer leitfähig. Beides verursacht direkt Kurzschlüsse im Gerät!
Leitungswasser hinterlässt Kalkreste die verhindern können dass eine Tastatur wieder korrekt arbeitet.

Bier, Coca Cola, Wein und ähnliches verklebt Tasten, Tastenreihen

Don´t Panik

- Isopropanol ist das richtige um die Elektronik von dem Mist zu befreien.
- Isopropanol nicht auf Kunststoffgehäuse bringen!
- KEINEN REIS über das Gerät streuen, das trockem darin dauert viel zu lang!
- Das Notebook bei geöffnetem Display umdrehen damit die Flüssigkeit rasch auslaufen kann.
- Saugstarke nassfeste Küchenhandtücher aus Papier auf die Tastatur legen hilft.

Die am meisten beschädigten Teile sind Tastatur und das Trackpad.
Beides genau passend für ältere Geräte zu finden - eher selten.
Da kein Stecker auf die schnelle zu ziehen ist brennen u.a auch Bauteile auf dem Logicboard ab.
Letzeres ist in den meisten Fällen ein wirtschaftlicher Totalschaden da vieles irreparabel ist.

Verfärbungen auf dem Display zeugen von Kurzschlüssen auf dem Logicboard.
Das Gerät erst nach vollständiger Reinigung und Trocknung versuchen in Betrieb zu nehmen.

Garantie

Eine Garantie das dein Notebook nach diesen Tipps hier wieder funktioniert, gibt es nicht.

Apple übernimmt bei Schäden durch Flüssigkeiten keine Garantie, Indikatoren im Gerät teilen jedem beliebigen Techniker mit das es im Gerät nass war. Die Reparatur eines solchen Schaden geht immer auf eigene Rechnung. Eine zusätzliche Elektronikversicherung deckt solche Schäden nur wenn es expizit erwäht ist.

Flüssigkeitsschäden sind generell nicht von Apple Care abgedeckt!


Flüssigkeits Indikatoren

Alle Apple Geräte inkl. iPhone, iPod Touch so wie die Notebooks besitzen interne Indikatoren die einen Flüssigkeitsschaden nachweisen. Apple weigert sich beim einem solchen Schaden beharrlich auf Garantie zu reparieren.

Diesen Nachweis sollen früher 3M-Indikatoren und heute eher wasserlöslicher Klebstoff erbringen. Wer in tropische Regionen reist in den eine relativ hohe Luftfeuchtigkeit herrscht, sollte sich daher vorsehen.

Laut den Garantiebestimmungen sieht Apple den Betrieb seiner Geräte zwar unter den Bedingungen einer Betriebstemperatur von 10 °C bis 35 °C, einer Lagertemperatur von –25 °C bis 45 °C und einer relativen Luftfeuchtigkeit von 0 % bis 90 % vor, ohne dass der Indikator sich verfärbt oder auflöst. Allerdings darf die Feuchtigkeit in der Luft dabei halt auch nicht im Gerät kondensieren!

Reinigen, Flüssigkeiten entfernen

Heisse Luft falsch angewendet beschädigt Kunststoffoberflächen, Lack und besonders die Oberflächen von Displays bei denen keine Scheibe aus Glas vorgebaut ist! Saugstarke Tücher helfen Flüssigkeiten aus den Ecken der Geräte zu saugen.

Hast du eine Flüssigkeit über das Notebook geschüttet kommst du nicht daran vorbei das Gerät zu öffnen. Kannst du das nicht selbst ist der Weg zum ASP angeraten. Kannst du es selbst, entferne das Gehäuse vorsichtig, prüfe und reinige wie hier beschrieben, lasse anschliessend das Gerät mindestens 24 Stunden offen trocken.

NICHT einschalten bevor das Gerät 24 Stunden im warmen Raum Zeit zum trocken hatte.

Wenn die Flüssigkeit Zucker enthielt, Saft, Limo, insbesondere Coca Cola dann muss sehr ordentlich gereinigt werden. Der Zucker in diesen Flüssigkeiten, sofern getrocknet, klebt und isoliert. Sehr wichtig bei dieser Tätigkeit ist es, Steckkontakte, die "innen" scheinbar sauber sind, nicht unbedingt auseinanderziehen, da sonst Rückstände von der Reinigung eindringen können und zu Korrosion bzw. Oxidation der Kontaktstellen führen können.

Kontake und Anschlußstellen, die eindeutig benetzt waren, sollten gründlich mit Reinigungsalkohol gesäubert werden. Vermeide den Kontakt mit dem lackierten (Kunststoff-) Gehäuse!!

Tastaturen, Trackpads sind u.U nicht mehr zerlegbar.

Isopropanol reinigt alle Leiterplatten etc. gründlich. Achte dabei aber dringend auf die Plastikteile! Eine Display-Front ist zerstört, wenn sie mit Isopropanol in Berührung kommt.

Eine Platine lässt sich mit destilliertem Wasser spülen, danach mit ca. 80% Isopropanol das Wasser wegspülen. Die 80%, weil der Alkohol dann noch als Detergens wirkt. Danach die Platine in warmer Umgebung trocknen.

Das Gerät darf nicht überhitzen, lieber 48 Stunden trocknen lassen. In der Ruhe liegt die Kraft!
Trocknen in einem dicken weichen Handtuch saugt Flüssigkeitsreste aus Ecken.

Korrosion, Grünspan

Es ist schon dreist das man bei absoluter Premium-Harware so etwas schreiben muss. Korrosion und damit ist auch Grünspan gemeint tritt auf wenn das Gerät feucht geworden ist.

Gründe, dass sich Grünspan nur an bestimmten Stellen bilden kann habe ich keine, es liegt aber halt die Vermutung nah das dieses Gerät mal feucht oder gar nass war. Fällt z.B Bluetooth komplett aus kann das den gleichen Grund haben da bei bei einigen Geräten die Karte direkt neben den externen Ports (links) sitzt.

Druckluft

Niemals den vollen Leitungsdruck verwenden! Luft ist auch statisch aufgeladen!
Der volle Druck kann Bauteile von der Platine reissen!
Druckluft aus der Leitung kann Öl-haltig sein.
Niemals direkt in optische Laufwerke blasen.
Nasse Geräteteile gleichmässig leicht abblasen bis keine Flüssigkeiten mehr zu sehen sind.

Reinigungsmittel Platine

- CRC Kontakt Chemie 207106042501 KONTAKT WL Elektronikwäsche 100 ml
- Isopropanol Alkohol

Kein Kontaktspray verwenden!

Verbrannte Elektronik

Elektronik wird durch Coca Cola und andere Flüssigkeiten der Regel nach nicht oder nur wenig beschädigt wenn man die betroffenen Geräte schnell genug Ausschaltet und auch direkt die Batterie entfernt sofern das möglich ist. Je Leitfähiger die Flüssigkeit ist um so höher kann der Schaden werden.

Durch Fehlerströme und Kurzschlüsse die entstehen, wenn die Batterie nicht schnell genug entfernt wurde, verbrennen Platinen und mach den Computer komplett unbrauchbar. Moderne 4- bis 6-fach Multilayer-Platinen sind irreparabel. Niemals ungeduldig sein und ein nur teilweise gereinigtes und getrocknetes Gerät wieder einschalten.

Sind bereits Brandstellen um Bauteile herum zu sehen ist der Computer meist irreparabel, hier geht eine Instandsetzung nur durch Austausch des kompletten Logicboards.



Du kannst diese Seite gern ergänzen




BackHoch



Elektronik im Gerät


Du sollstes ein Antistatic-Armband nutzen bevor du einen Mac aufschraubst!

Sind Geräte geöffnet, kämpft man mit der elektrostatischen Entladung, Reibungselektrizität, einer normalen und natürlichen Erscheinung. Die Aufladung entsteht an jeder Person die sich beispielsweise in einem Raum bewegen. Also schon nur durch das normale laufen über den Fußboden.

Den meisten wird sicher schon aufgefallen sein, berührt man ein metallisches Objekt, dass es eben knistert und eine Entladung der elektrostatischen Energie stattfindet.

Passiert das am offenen Mac kann das absolut das Ende der teueren Hardware bedeuten.
Daher sollte schon beim tauschen eines Speichermoduls undbedingt darauf geachtet werden das ein Antistatic-Armband getragen wird.

Durch elektrostatische Entladungen werden die internen Komponenten deines Computers beschädigt.

Du solltest daher schon vor dem öffnen des Macs alle Anweisungen die dem Schutz vor statischer Entladung dienen, kennen und gelesen und am besten schon mal benutzt haben.

Die einfachste Methode ist, bevor du an der Hardware arbeitest, immer eine geeignete blanke Stelle an z.B dem Heizkörper im Raum, mit einem Finger berühren. Notfalls tut es auch der Schutzleiterkontakt an einer Steckdose.

Bessere Lösungen sind ist ein antistatischer Fußbodenbelag, ein antistatischer Belag für die Arbeitsfläche (Unterlage) und z.B auch antistatische Schuhsohlen. Anti-Static-Armbänder lassen sich für ziemlich kleines Geld käuflich erwerben.


BackHoch



Einen Mac reinigen


Beim reinigen ist der Mac grundsätzlich ausschaltet und vom Stromnetz getrennt.

So kommt man einfacher an die Hardware, an die Anschlüsse ohne das viele Umstände macht, zudem verhindert man so das unbeabsichtigte herausziehen irgend welcher Stecker und geht in Sachen Datenverlust, Kurzschluss usw. immer auf Nummer sicher.

Wasser oder Reinigungsmittel verwendet man immer nur äusserst sparsam.
Ein nebelfeuchtes Microfasertuch erzielt in den meisten Fällen die besten Ergebnisse.

Niemals direkt auf die Geräte, Tastaturen oder sonstigem Zubehör sprühen!

Wir haben der Regel nach Plastik- und Alugehäuse die man auch nur ungern beschädigt bzw. mit Kratzern verzieren möchte. Generell scheiden daher von vorne herein alle scheuernden, kratzenden und lösende Mittelchen oder Gegenstände vollkommen aus.

Bildschirm, Glas

Egal ob Desktop-Rechner oder Notebook, man sitzt seit Jahren vor einer Glasscheibe hinter der das Display montiert ist. Ein einfaches staubfreies Microfasertuch erledigt schon das meiste. Nebelfeucht - nicht Nass - lässt sich so schon das schlimmste entfernen. Bei hartnäckigen Raucher tut es etwas Glasrein das man vor dem wischen dünn auf das Tuch - nicht die Scheibe - sprüht.

Niemals direkt auf die Displays oder Tastaturen sprühen!

Damit kann man auch über das Alu-Gehäuse wischen - jedoch ohne fest zu reiben. Bei den Glasflächen, an deren Rändern, sollte nie Feuchtigkeit in ein Gerät eindringen können.

Kontaktspray

Kontaktspray ist tut und macht genau das was sein Name sagt. Für Microelektronik wie sie im Mac vorhanden ist nicht zu gebrauchen. Im Gegenteil, wenn das Spray länger auf Kunststoffteilen haftet frisst es den Kunststoff an und macht diesen brüchig.

Isopropyl hat den gleichen Effekt auf verschmutzte Stecker und Kontakte und ist deutlich günstiger.

Alkohol gleich welcher Art greift lackierte Oberflächen rasch an!


Plastikgehäuse

Bei den beliebten weißen Kunststoff- teilweise auch lackierten Gehäusen sieht man nach einiger Zeit den Dreck. Man sieht Finger und mehr oder weniger dunklere Stellen auf denen die Finger ständig anwesend waren. Die glatten Plastik-Oberflächen sollte man zuerst nur mit dem feuchten Tuch abwischen. Genügt das nicht, um hartnäckigeren Schmutz oder Verfärbungen zu entfernen, kann man es mit wirklich ganz wenig Kunststoffreiniger und einem Billen- bzw. Mikrofasertuch versuchen. Am besten zuerst an einer Stelle unten die man nicht unbedingt sofort sieht.

Bei Kunststoffgehäusen keinen Alkohol verwenden!

Aluminium Gehäuse

Aluminium-Oberflächen lassen auch mit einem feuchten - nicht nassen - Tuch abwischen, es gibt hier weniger Fingerabdrücke da dieses auf der rauen Oberfläche weniger gut und sind mit geringer Feuchtigkeit zu entfernen. Manchmal sitzt der Deck aber auch tief in den feinen Poren. Hier hat sich bei mir immer wieder das mit Glasrein angefeuchtete weiche Tuch bewährt.

Anschlussbuchsen

Bei allen Anschlüssen der Geräte darf nie Feuchtigkeit eindringen!

Staub kann man aus den Buchsen mit einem Staubsauger herausholen. Es gibt spezielle Staubsauger für solche technischen Geräte oder man verjüngt den Schlauch des heimischen Staubsaugers so lang mit dünneren Schläuchen bis es eben passt.

Vorsicht bei Tastaturen mit dem Staubsauger. Bei entsprechend hohem Sog können Tastenkappen von einer Tastatur gerissen werden die dann im Staubbeutel zu finden sind. Das ist eher unlustig. Also eher auch die kleinste Saugstufe einstellen.

Lüfter

Ist der Mac aus welchen Gründen schon mal offen bietet es sich an auch die Lüfter zu reinigen.

Grundsätzlich lässt man keine Lüfter durch den Luftstrom des Staubsaugers oder gar Druckluft hochdrehen. Auch wenn es noch so schöne Geräusche erzeugt, der Lüfter wirkt in dem Fall wie ein Generator der eine hohe Spannung erzeugt. Diese Spannung tötet auf dem Logicboard, dessen Betriebsspannung kleiner ist, so ziemlich alles was mit der Lüftersteuerung zu tun hat.

Es reicht meistens ein kleiner Pinsel und ein Staubsauger.

Bei noch nicht geöffnetem und betriebsbereiten Mac kann mit mit einem Softwaretool die Lüfter in ihrer Drehzahl steuern, manchmal reicht es die Lüfter einzeln kurz auf voller Drehzahl laufen zu lassen um sie vom gröbsten Staub zu befreien. Die Putzfrau zu Hause wird sich bedanken!

Tastatur

Bei den älteren Tastaturen muss vorsichtig geprüft werden ob sich die Tastenkappen ohne beschädigung leicht nach oben abziehen lassen. Wenn ja, nachdem sichergestellt ist daß man die Tasten auch wieder richtig anbauen kann, Sie sollten das generell mit der Taste versuchen die sie selten bis nie betätigen, können die Kappen abgezogen werden. Fotografiere vorher einfach deine Tastatur.

Bei neueren Tastaturen würde ich nicht versuchen die Tastenkappen zu entfernen. Hier muss ein nebelfeuchtes Tuch genügen um die Oberflächen zu reinigen.

Niemals direkt auf die Geräte, Tastaturen oder sonstigem Zubehör sprühen!

Sind die Tastenkappen alle abgezogen sollten Sie peinlich darauf achten, falls vorhanen, das keine Federn oder sonstige Kleinteile verloren gehen. Stecken Sie alle Tastenkappen in einen Socken und waschen Sie das ganze mit handwarmem Wasser in dem sich ein wenig Geschirrspülmittel befindet. Das ist schonend und dennoch Fettlösend. Der meiste Schmutz an Tastaturen basiert auf Fett.

iMac Scheibe innen reinigen

Nach vielen Jahren oder bei Rauchern schneller leidet oft der Bildschirm des iMac innen, betroffen sind alle 21,5" und 27" iMacs. Es taucht dann immer die Frage auf wie man die Frontscheibe innen reinigen kann ohne das der Garantieanspruch verloren geht.

- Alle Kabel am iMac entfernen! Den iMac auf den Rücken legen
- Oben an der Scheibe zwei Glassauger- Saugnäpfe anbringen und die Scheibe abheben
- Beim 27" iMac geht es nur mit zwei Glassaugern!

Beachte bitte das die Scheibe älteren Modellen magnetisch gehalten wird. Bei neueren Modellen ist die Scheibe grundsätzlich geklebt und nur mit dem richtigen Werkzeug und Klebeband zu öffen und auch wieder sauber zu schliessen.

Bei älteren Modellen sind unten an der Scheibe einige Krallen mit denen die Scheibe im Gehäuse steht. Sind dieses Verbogen oder gar abgebrochen ist direkt Feierabend. Hält nicht mehr. Neue Scheibe kaufen.

Niemals direkt auf die Geräte, Tastaturen oder sonstigem Zubehör sprühen!

Zum reinigen der Scheibe hat sich destilliertes Wasser und Alkohol aber auch ganz einfaches Glasrein bewährt. Die Problematik besteht darin Glas streifen - und Fleckenfrei zu reinigen und hinterher ohne Fettfinger auf der Scheibe wieder auf das Gerät zu montieren. Dafür gibt es dann z.B weiße Stoffhandschuhe, die aber möglichst Fussefrei sein sollten.

Sitzt Staub und Dreck oder das Nikotin aber hinter der Scheibe des eigentlichen Displays, würde ich die Finger direkt weg lassen. Dieser Dreck lässt sich nicht verlustfrei reinigen, auf jeden Fall ziemlich selten ohne das eigentliche Display zu beschädigen.

Bei neueren iMacs mit aufgeklebter Frontscheibe geht das im Prinzip auch, dafür gibt es bei z.B iFixit ein passendes Reparaturkit, jedoch muss die Scheibe hinterher wieder Millimeter genau auf einen neuen Klebestreifen gesetzt werden. Das ist so oder so keine Sache die "mal eben" zu machen ist.

Alkohol zerstört übrigens direkt die Display-Kunstsstoffteile und Oberflächen dauerhaft!


BackHoch



Mac Grafikfehler beheben


Obskure Abstürze eines beliebigen Mac, teilausfälle des Displays, seltsame Muster auf dem Display, gar keine Anzeige mehr oder ein weißer Bildschirm basiert oft auf offiziell nicht existierenden "Grakfikfehler".

Die Ursache dafür sind billigst montierte Grafikchips die vereinfacht formuliert nur auf Lötperlen gepresst auf der Platine sitzen. Bedingt durch eine schlechte oder durch Staub und Dreck behinderte Temperaturableitung bilden sich Haarrisse in den Verbindungen und erzeugen eben genau die "Grafikfehler" die der Nutzer feststellt.

Bröselige ausgetrocknete Wärmeleitpaste - ein beliebtes Beispiel.

Es schadet also nicht von Zeit zu Zeit einen Blick auf die Temperaturanzeigen zu werfen die sich bei jedem Mac auslesen lassen. Durch Dreck verstopfte Lüftungsöffnungen in den Geräten sind der Sache nicht dienlich. Reinigen kann eine Abhilfe gegen frühzeitigen Ausfall der Grafik sein.

Zeigt dein Mac solche Symptome solltest du einmal den AHT bemühen und darauf hoffen das dieses Apple Tool ein verwertbares Ergebniss ausspuckt, was bei genau diesem Problem ziemlich oft eben auch nicht der Fall ist.

Ein neues Logicboard für 700 Euro von Apple braucht ein Mac eher selten.

Bei älteren Geräten ist oft Grafikchip selbst auch nicht defekt, bei bestimmten Intel Geräten steckt der Fehler aber im Grafikchip - und der wird dann komplett ausgelötet und durch einen neuen verbesserten Chip gleicher Bauart ersetzt.

Mac mit extern angeschlossenem Monitor testen

- am Mac einen externen Monitor anschliessen.
- den Mac komplett starten lassen.
- dann die Tasten Option + Command + F1 oder F2 drücken.


Mit dem richtigen Equipment und Erfahrung

ist es manchmal nur eine Kleinigkeit die sich mit dem richtigen Equimpent und den richtigen Informationen ziemlich einfach beheben lässt:

YouTube MacBook Pro, kein Bild
YouTube MacBook Pro 13, kein Bild

Hat man nicht die Erfahrung und das Werkzeug hilft die richtige Werkstatt mit dem richtigen Equipment um Grafikfehler anständig zu beheben.

Von irgend welchen Backofen-Versuchen oder Heißluftpistolen rate ich dringend ab. Erstens hält so ein Reparaturversuch nicht lange, zweitens entstehen dabei meistens weitere Schäden dann nicht mehr so einfach zu beheben sind. Ziemlich oft wird ein Totalschaden daraus. Ganz besonders bei der Verwendung einer Heissluftpistole

Hast du nicht das richtige Werkzeug und Ahnung, lass´ es bleiben!


Adressen fachgerechte Reparatur

Hast du so einen Mac, würde ich die folgenden Links nutzen die zu entsprechenden Firmen verteilt in Deutschland führen und dort telefonisch anfragen. Eine ordentliche fachgerechte Reparatur kostet weniger als man denkt. Schaust du dort nach wirst du auch feststellen das es eigentlich keinen Mac ohne Grafikfehler gibt.

Reworkit - Zimmermann Multimedia - Wertheim
Smartmod - Frankfurt am Main
Apple Reparatur Berlin

Das gilt auch für Macs die bereits als Obsolet erklärt wurden.

Im günstigen Fall hast du die orignal Verpackung deines Macs zu Verfügung. Es ist die sicherste Verpackung für einen Versand. Da ich über die langen Jahre bereits selbst Opfer des "Grafikfehlers" bin, eine Reparatur bei der ersten Adresse hat i.d.R drei Tage gedauert. Inkl. Versand.

Die etwas andere Grafik-Reparatur

Für die MacBook Pro Modelle 15" und 17" aus 2011 mit den Logicboard Nummern wie:

- MacBook Pro 820-2914-A, 820-2914-B, 820-2915-A oder 820-2915-B

gibt es als CMIzapper bzw. "Tiresias" eine etwas andere Reparaturmethode die allerdings auch eine handwerkliche Fähigkeiten und einen sicheren Umgang mit einer geeigneten Lötstation oder einem ziemlich kleinen Elektonik-Lötkolben vorraussetzt.

Damit kein Missverständniss entsteht, diese Methode repariert nicht die defekte Grafik, sondern umgeht das Problem der MacBook Pro aus 2011, bei dem die zweite Grafikkarte den Kontakt zum Logicboard verliert und eben den berüchtigen Grafikfehler verursacht.

Unter dem Link ist die Arbeitsweise, der Einbau und die Verdrahtung mit zwei Leitungen ziemlich genau erklärt. Zudem gib es zusätzlich ein Video dazu. Man kann das wie bereits weiter oben beschrieben, jedoch auch korrekt reparieren lassen so das die Maschine ohne Einschränkung voll funktionsfähig ist.

Absturz bei hoher CPU Last

Ziemlich oft bei älteren Macs ganz einfach nur ein Temperaturproblem.

- Systemlogfiles, Crash Report studieren. Findet man im Programm "Konsole"
- Lüftungsschlitze im Gehäuse reinigen
- Kühlkörper reinigen
- Die Lüfter kontrollieren und ggf. reinigen.

Der Regel nach wird eine hohe Leistung automatisch von System gedrosselt wenn fest voreingestelle Temperaturen an CPU / GPU errreicht oder gar überschritten werden.

Funktioniert das aus welchen Gründen auch immer nicht, stürzt die Maschine ab.

Wichtig ist in dem Fall auch die Wärmeleitpaste am Prozessor / CPU zu prüfen. Ist diese ggf. eintrocknet bzw. Spröde würde ich diese umgehend austauschen.

Ein Tübchen Wärmeleitpaste kostet keinen Euro und es lohnt sich.



BackHoch


MacBook 13" - undefinierbaren Absturz beheben


Ein MacBook Pro (Retina 13", Anfang 2015, 3,1 Ghz Dual-Core Intel Core i7, 16 GB RAM, 512 GB) stürzt beim Hochfahren oder kurz nach dem Eingeben des Benutzernamens und Passwortes unvermittelt ab und startet neu.

Leider wiederholt sich dieses Problem häufiger, nachdem es früher zunächst nur ein- bis zweimal in der Woche auftrat. Ein weiterer Nutzer hat identische Symptome von vor ca. einem Jahr beim MacBook Pro 13 vom Oktober 2015 (i7, 16 GB, 512 GB SSD), es stürzte auch ohne feststellbaren Grund ab.

Apple Kostenvoranschlag - Logicboard defekt, Kosten 600€ UND keine Garantie für die Reparatur.

Ein weiterer Nutzer hat sich geweigert diese Kosten Apple in den Rachen zu werden und hat sein Notebook abgeholt. Zuhause den Apple Hardware Test durchgeführt. Dieser Test zeigte keine Hardwareschäden an, obwohl beim nächsten Systemstart nach wenigen Minuten der Rechner wieder direkt abstürzte.

Die Reparatur

Nach dem das Gehäuse geöffnet, alle Anschlüsse überprüft und der CPU-Kühler abgenommen war. Wurde festgestellt das lediglich die Wärmeleitpaste eingetrocknet war. Der CPU-Kühler sowie die CPU wurde von den blöseligen Rückständen gesäubert und frische neue Paste aufgetragen.

- Arbeitszeit 0,5 Std, Kosten 50 Cent.
- Erfolg 100 %

Seit dem läuft das MacBook ohne Abstürze bis zum heutigen Tag.

Quelle : Greenleaf81 und poseidon99 auf macuser.de


Wärmeleitpaste

Das sind leider keine Einzelfälle und passiert nicht nur bei den genannten MacBooks. Fatal daran ist das der Hersteller für so eine Kleinigkeit arrogant und beharrlich das Logigboard für viel Geld tauschen will. Das ist auch nicht "grün", nachhaltig oder Klimaneutral.

Man kann hier nur jedem raten, bei dessen älterer Hardware, solche undefinierten Abstürze auftreten doch tatsächlich nach der Wärmeleitpaste unter GPU und CPU nachzuschauen. Es ist oft nur eine kleine Ursache. Bei den meisten Macs kommt man noch relativ leicht an die Kühlkörper heran.

Neue Wärmeleitpaste kostet 50 Cent ohne Versandkosten.

Achte bitte daraum unbedingt das richtige Werkzeug zu benutzen!



BackHoch


Mac auf Werkseinstellungen zurück setzen

Wenn du deinen Mac verkaufen willst oder zur Reparatur geben musst solltest du ihn auf die Werkseinstellungen zurück setzen um deine persönlichen Daten komplett zu entfernen. Es ist und bleibt eine Vertrauensfrage, neugierig ist jeder..

Bevor du beginnst solltest du auf jeden Fall deine Programme und persönlichen Daten sichern.
Das geht am einfachsten mit einem Time Machine Backup.

- Deaktiviere deinen Computer in iTunes Store.

Wenn ein Mac verkauft wird, musst du sicherstellen, dass die "Meinen Mac suchen" in der iCloud deaktiviert ist. Dein verkaufter Mac taucht sonst wieder in deinem iCloud-Konto auf. Das ist unabhängig von einer Neuinstallation des Mac OS X !

Diese Information ist auf deinem Mac im NVRAM hinterlegt und verschwindet erst wenn das NVRAM korrekt gelöscht wird. Wie genau das NVRAM gelöscht wird findest du hier.

- Deaktiviere deinen Mac in der iCloud

Dein Mac benötigt eine aktive Internet-Verbindung.

Achtung: Ab hier werden alle Inhalte der Festplatte gelöscht!

- Klicke im Apfel-Menü auf "Neu Starten"
- Halte die Befehlstaste [⌘] und die Taste [R] gedrückt
- dein Mac startet jetzt von seiner Recovery-Partition
- wähle im Programm den Eintrag "Festplattendienstprogramm" und klicke auf "Fortfahren"
- wähle das Startvolume deines Macs aus. Standardmäßig heißt es "Macintosh HD"
- Klicke auf den Button "Löschen" um die gesamte Festplatte zu löschen
- Im Menü "Format" den Eintrag "Mac OS Extended (Journaled)" wählen
- Achtung: Das erneute klicken auf "Löschen" löscht sämtliche Inhalte dieser Festplatte

Macs vor mitte 2010 kennen kein Recovery über Internet, für diesen Mac brauchst du die grauen mitgelieferten DVDs um die interne Festplatte zu löschen und Mac OS X erneut zu installieren.

CMD +ALT + R drücken und halten nach dem Einschalten des Mac löst Internet-Recovery aus. Von dort aus kann MacOS neu installiert werden. Es ist immer das Mac OS mit welchem der Mac ausgeliefert wurde.

Wenn die Festplatte gelöscht ist, kannst du das Festplattendienstprogramm beenden.

- Im Menü lässt sich Mac OS X erneut installieren auswählen.
- klicke auf "Fortfahren" und folge den Anweisungen.

Recovery läd jetzt Mac OS X neu von den Apple Servern herunter und startet die Installation.
Du solltest jetzt auf keinen Fall den Mac von seiner Stromversorgung trennen!

Wenn die Installation von Mac OS X abgeschlossen wird und der Mac neu gestartet wurde, ist der Vorgang beendet und dein Mac befindet sich im Zustand den er bei der Auslieferung hatte.

Du brauchst keine Benutzerdaten eingeben und kannst deinen Mac ausschalten.

Einen gebrauchten Mac kaufen

Da nicht alle so intelligent sind ihre gebrauchte Hardware zurückzusetzen kommt es schon mal vor das ein gebrauchter Mac gekauft wird auf dem sich die Lebensgeschichte inkl. der letzten Steuererklärung des Vorbesitzers befindet, neben vielleicht noch diversen anderen Dingen die man besser nicht gezeigt hätte.

Oft kennst du so oder so das Benutzerpasswort nicht.

Zu deiner eigenen Sicherheit, damit sind die "anderen Dinge" gemeint, also Viren, Schadcode und eventuell sonstige Schnüffelsoftware, solltest du deine ureigene Neugier unterbinden und diesen Mac ganz einfach vollständig und korrekt zurücksetzen.

Alles was du findest geht dich erstens nichts an und zweitens kann es deine eigene Sicherheit beeinträchtigen. Software wird grundsätzlich gekauft, solche Fundstücke nützen dir eh wenig wenn sie auf den Vorbesitzer registiert sind.

Wie du einen gebrauchten Mac komplett prüfen kannst ist hier genau beschrieben.


BackHoch



Mac Trackpad / Gehäuse


Wenn du ein MB oder MBP nutzt kann es vorkommen das das eingebaute Trackpad schlecht reagiert oder auch gleich gar nicht mehr funktioniert. Unabhängig der eingebauten Version.

Dieses schlechte Reagieren kann auch daran liegen das es ganz einfach nicht sauber ist.
Feuchte Finger - ganz schlechter Ansatz.

Erster Schritt ist daher ein reinigen zu versuchen. Aber um Himmels willen nichts direkt auf das Trackpad sprühen, sondern das Wischtuch leicht ansprühen und dann das Teil reinigen. Das MB ist dazu am besten ausgeschaltet. Einfaches Glasrein und ziemlich wenig davon tut es schon.

Hautfett ist eine blöde Sache, auch wenn man es direkt nicht sieht.

Im schlimmsten Fall ist das Trackpad wirklich beschädigt - das kann eine direkte Folge von einem vielleicht zuvor aufgeblähtem Akku sein kann. Oft wird der Akku getauscht, das Trackpad aber seltener genau geprüft.

Ansonsten im zweiten Schtitt direkt einen SMC-Reset versuchen.

Der dritte Versuch sollte sein die Property-List Dateien dafür zu suchen und zu löschen. Diese Dateien finden sich in /Library/Preferences und nennen sich com.apple.driver.x x x x.trackpad.plist

Der letzte Versuch ist dann nach einer neueren Firmware für das Trackpad zu suchen. Das hängt aber stark davon ab was genau du da hast und ob es genau dafür bei den Apple-Downloads auch dafür etwas gibt.

Hat auch das nichts genutzt -> Apple -> Trackpad austauschen.

Gehäuse verbogen

Es wird immer wieder bekannt das mobile Macs auf geraden Tischplatten kippeln weil die dünnen Aluminiumgehäuse schon ab Werk verbogen sind.

Es ist sicherlich irgend wo richtig, dass sich ein dünnes Aluminium-Gehäuse leicht verformen lässt.

Es ist dennoch absolut nicht anzuraten das komplette Gerät in heimregie zu Hause irgend wie in die entgegengesetzte Richtung zu "biegen" damit es ohne zu wackeln auf einem Tisch stehen kann.

Bei jeder Art der heimischischen Rück-Verformung muss man schon sehr viel Glück haben, genau die "Form" hin zu bekommen, ohne die Innenteile oder gar das Display zu beschädigen, die es braucht damit das Gerät nicht wackelt. Ein Apple-Gehäuse ist aus einem Stück gefräst, damit es eigentlich genau nicht weich und leicht verformbar ist.

Es ist absolut falsch, dass so ein Aluminium-Gehäuse wieder in eine vorgegebene Form "springen" kann. Dazu würde es eines "Memory-Effektes bedürfen, den bestimmte Metalllegierungen und auch bestimmte Kunststoffe haben. Bei Aluminium ist dies garantiert nicht der Fall.

Der beste Rat ist daher das Gerät innerhalb der ersten 10 Tage zurück zu geben.
Nur so lernt der Hersteller, denn man erwartet für den Kaufpreis ein Gerät das nicht wackelt.


Unterstützung


Der einfachste Fall von Unterstützung und Hilfe für Freunde und Bekannte kann über die Nachrichten-App (iChat) stattfinden. Ohne großen Aufwand kannst du deinen Bildschirm für einen entfernten Nutzer freigeben oder umgekehrt dessen Bildschirm einsehen und auch bedienen.

Phone

Die Funktion steckt hinter der Taste "Details" oben rechts in der Chat-Ansicht der Nachrichten-App auf jedem Mac. Wenn du hier auf die stilisierten Bildschirme klickst, siehsts du ihr die Optionen "Einladung zum Zugriff auf meinen Bildschirm" oder "Um Bildschirmzugriff bitten".

Hast du eine Verbindung initiert oder eine eigehende Verbindungsanfrage bestätigt wird zeitlich eine Audioverbindung aufgebaut, sodass Hilfe und Erklärungen möglich sind.

Beachte die verschiedenen Möglichkeiten dieser Freigabe.

Übrigens klappt das ganze nicht zwischen der Nachrichten App auf dem Mac und und der Nachrichten App auf einem iPhone oder iPad - hier ist die Funktion erfrischenderweise für Nutzer durch Apple gesperrt - obwohl der Konzern seit Jahren gleiche Funktionen der GUIs propagiert.


Du kannst diese Seite gern ergänzen




BackHoch


Sonstiges

Play Asteroids HTML5 Demo Seti@Home Powered by MacOS X iTunes Musik Store

News

  • RSS FAQ News
  • RSS Hardware News