1 2 3 4 5

Mac News



Hier findest du Neuigkeiten zu professioneller Apple Hard- und Software


21.06.2019 - AirPort-Firmware Update 7.8.1 (Sicherheitsupdate)


Apple

Apple stellt Sicherheitsupdate für AirPort Basisstationen bereit

Heute steht das Sicherheitsupdate (Firmware Update) 7.8.1 für AirPort Express, AirPort Extreme und AirPort Time Capsule bereit und soll acht Sicherheitslücken beheben. Es ist natürlich ratsam die aktuelle Firmware aufzuspielen.

Die geschlossenen Sicherheitslücken lassen sich den Herstellerdokumenten entnehmen:

Airport Firmware Update 7.8.1
Beschreibung Sicherheitsupdate


03.06.2019 - neuer Mac Pro


Apple

Neuer Mac für professionelle Anwender

Als CPU wird eine Intel Xeon CPU mit maximal 28 Kernen verwendet. Seit langen Jahren erstmals wieder ein Mac der acht interne PCI-Slots mit bringt und so mit relativ einfach mit entsprechenden Karten erweiterbar ist. In der kostengünstigsten Konfiguration erhält man eine 8 Core Xeon CPU mit 32 GB Ram, Radeon 580x Grafik und eine 256 GB kleine SSD.

Bis zu 1,5 Terabyte Arbeitsspeicher verteilt auf 12 RAM Slots sind möglich.
Der verwendete Arbeitsspeicher ist 2933 Mhz ECC-Speicher.

Das Design ist stark an an die früheren G5 Käsereiben angelehnt und damit bis auf die Optik nicht wirklich etwas neues da die Ähnlichkeit mit eben älteren Tower-Macintosh zu perfekt passend ist. Dafür sollen alle internen Komponenten des Mac Pro einfach, vor allem durch die modulare Technik von allen Seiten leicht zu erreichen sein. So kommt dieser Mac Pro auch mit deutlich weniger Lüftern als seine formgleichen Vorgänger aus. Das öffen des Gehäuses und der Aufbau ist wohl beim G4 Cube geliehen was schon damals eine ziemlich geniale Lösung war.

Das neue Gerät lässt sich bei Bedarf mit zwei Radeon Pro Vega 2 Grafikkarten bestücken. Ein Erweiterungsmodul Afterburner genannt, ist ein Apple-FPGA der eine deutliche Hardwarebeschleunigung für Videobearbeitung ermöglichen soll.

Dazu passend im gleichen Design bietet der Hersteller ein 32" Pro Display XDR an von denen sich bis zu sechs Displays gleichzeitig an diesem Mac Pro betreiben lassen sollen.

Käuflich ist das ganze ab Herbst 2019

- zwei 10Gb-Ethernet Anschlüsse
- zwei Thunderbolt 3 Schnittstellen
- Klinkenstecker für Audio
- zwei USB-A-Ports auf einer mitgelieferten I/O-Karte

Beschreibung des Mac Pro befindet sich auf der Website des Herstellers.

Die Systemvoraussetzungen für macOS 10.15 Catalina sind:

- MacBook (Anfang 2015 oder neuer)
- MacBook Air (Mitte 2012 oder neuer)
- MacBook Pro (Mitte 2012 oder neuer)
- Mac mini (Ende 2012 oder neuer)
- iMac (Ende 2012 oder neuer)
- iMac Pro (2017 oder neuer)
- Mac Pro (Ende 2013 oder neuer)

Mac Pro
Mac Pro technische Daten


22.05.2019 - aktuelle Reparaturprogramme


Apple

Reparaturprogramm für das MacBook Pro 13" aus 2016 gestartet.

Für die Hintergrundbeleuchtung des MacBook Pro 13" das zwischen Oktober 2016 und Februar 2018 verkaufte wurde kann eine kostenlose Reparatur in Anspruch genommen werden. Betroffene Nutzer können mit ihrem Gerät in einem Apple Store vorstellig werden oder sich bei jedem anderen autorisierten Apple-Service-Provider melden.

Ausgetauscht wird das zu kurze Flachbandkabel, das die Verbindung zwischen Logicboard und Bildschirm herstellt und das durch mechanische Beanspruchung beschädigt werden kann.

Die Syptome stellen sich wie folgt dar:

- kontinuierlich oder zeitweise vertikale helle Bereiche am unteren Bildschirmrand
- Die Hintergrundbeleuchtung des Displays funktioniert überhaupt nicht mehr

Serviceprogramm für Tastaturen des MacBook, MacBook Air und MacBook Pro

Fast Zeitgleich startet ein Austauschprogramm für Butterfly-Tastaturen an folgenden Geräten:

- MacBook (Retina, 12", Anfang 2015)
- MacBook (Retina, 12", Anfang 2016)
- MacBook (Retina, 12", 2017)
- MacBook Air (Retina, 13", 2018)
- MacBook Pro (13", 2016, zwei Thunderbolt 3­Anschlüsse)
- MacBook Pro (13", 2017, zwei Thunderbolt 3-Anschlüsse)
- MacBook Pro (13", 2016, vier Thunderbolt 3-Anschlüsse)
- MacBook Pro (13", 2017, vier Thunderbolt 3-Anschlüsse)
- MacBook Pro (15", 2016)
- MacBook Pro (15", 2017)
- MacBook Pro (13", 2018, vier Thunderbolt 3-Anschlüsse)
- MacBook Pro (15", 2018)
- MacBook Pro (13", 2019, vier Thunderbolt 3-Anschlüsse)
- MacBook Pro (15", 2019)

Beschreibung und Vorgehensweise finden sich auf der Website des Herstellers.

Reparatur Hintergrungbeleuchtung
Reparatur Butterfly-Tastatur


15.04.2019 - BBEdit 12.6.3


Apple

Bare Bones stellt die Version 12.6.3 (412068, 64-bit, sandboxed) bereit.

BBEdit 12.6.2 ist ein Wartungsupdate zur Behebung von Problemen, die in BBEdit 12.6.2 und früheren Ausgaben von 12.x gemeldet wurden. Der Hersteller rät allen Nutzern zu diesem Update, die macOS 10.12.6 oder höher verwenden. BBEdit 12 ist 64-Bit-fähig und Unterstützt macOS App Sandboxing, Dark Mode und Touch Bar.

Detaillierte Änderungshinweise und Fehlerbehebungen finden sich auf der Website des Herstellers.

BBEdit 12.6.3 Release Notes


19.03.2019 - iMac


Apple

Apple stellt iMacs mit der neunten CPU Generation vor

Einzig erwähenswert finde ich die in der Leistungs stärkere Radeon Pro Vega Grafik und das ebenfalls der iMacPro aktualisiert wurde. Die Aktualisierung trifft die bekannten 21" und 27" iMac Modelle. Mehr zu schreiben wäre eine wiederholung bekannter Details.

Die technischen Spezifikatonen der aktuellen iMac-Generation findet ihr daher hinter dem Link.

iMac


14.02.2019 - TechTool Pro 11


Apple

TechTool Pro steht in der Version Pro 11 zu Verfügung und ist an Mojave angepasst

Die aktuelle Version dieses Diagnose-Tools gibt es direkt beim Hersteller oder bei ASH. Update von der Version 10 oder früher auf Version 11 ist bei beiden Quellen zu deutlich unterschiedlichen Preisen möglich.

Neben allen bereits bekannten Funktionen ist eine Funktion zum Zurücksetzen der Benutzerrechte für das Benutzer-Verzeichnis ganz neu hinzugekommen.

Update:

Um den Festplattenvollzugriff über die Systemeinstellungen Sicherheit -> Datenschutz zu erlangen muss das Icon aus dem Dialog innerhalb der TechTools in die Systemeinstellungen gezogen werden. Nicht das Icon aus dem Programme Ordner..

Systemanforderungen Mac OS X 10.10 bis macOS 10.14. 2 GB Ram oder mehr.

TechTools Pro 11


02.11.2018 - TechTool Pro 10.1.1


Apple

TechTool Pro steht in der Version Pro 10.1.1 zu Verfügung

Die aktuelle Version dieses Diagnose-Tools kann für Besitzer der Version 10 kostenlos heruntergeladen werden. Die 2018er Mac-Modelle werden bereits unterstützt.

Du findest hier die Aufstellung aller Änderungen der aktuellen Version:

- Fehler beim Absturz des Akku-Tests beim Start der Anwendung behoben.
- Es wurde ein Problem behoben, bei dem der Volume-Neuaufbau beim Überprüfen der Strukturen fehlschlug.

- Es wurde ein Problem beim Neuaufbau eines Volumes behoben, das bereits ausgeworfen war.
- Es wurden Probleme behoben, die beim Oberflächen-Test beim Testen von Volumes aufgetreten sind, die über den Target-Disk-Modus eingebunden wurden.

- Es wurde eine Problem behoben, bei dem RAM-Disks in Gerätelisten angezeigt wurden, wenn von einem TechTool Protogo-Gerät gestartet wurde.

- Verbesserte Erkennung von iOS-Geräten über WLAN und physische USB-Verbindungen für den Akku-Test.

- Einen Knopf Volume einbinden/auswerfen wurde zum Volume-Strukturen-Test hinzugefügt.
- Akku-Status für iOS-Geräte im Akkus-Prüfung-Test hinzugefügt.
- Informationen zum Akku-Hersteller im Akkus-Prüfung-Test hinzugefügt.
- Tooltip-Informationen für den Akkus-Prüfung-Test hinzugefügt.
- Aktualisierte Akkus-Prüfung, um Geräteinformationen über ein iOS-Gerät mit iOS 12 korrekt zu erhalten.

- Sensoren-Test aktualisiert, um das MacBook Pro (2018) zu unterstützen.
- Prozessor-Prüfung-Werkzeug aktualisiert, um das MacBook Pro (2018) zu unterstützen.
- Die SMART-Prüfung wurde aktualisiert, um ein Problem mit aktiven SoftRAID-Treibern zu beheben.
- Das Werkzeug für das lokale Netzwerk für die Erkennung neuer Bonjour-Diensttypen aktualisiert.
- Aktualisierte englische, französische, deutsche und japanische Versionen des TechTool Pro 10 PDF-Handbuchs eingebunden.

- Die französische, deutsche, italienische, japanische und (vereinfachte) chinesische Lokalisierung aktualisiert.

- Das Sparkle-Framework wurde auf die Version 1.20.0 aktualisiert.
- Texte für Orte und Computerbezeichnung für Computer prüfen aktualisiert.
- Weitere kleinere Korrekturen und Verbesserungen.


TechTools Pro


30.10.2018 - Macs aufgewertet


Apple

Apple stellt verbesserten Mac mini und MacBook Air vor.

Am Gehäuse und den Abmessungen des Mac mini 2018 hat sich bis auf die Farbe nichts geändert. Die Neuauflage arbeitet jetzt mit 4 oder 6 CPU Core i Kernen der achten Generation. Die Taktraten sind bis 3,6 Ghz möglich. Neu ist ein leiseres Belüftungssystem.

Der Arbeitsspeicher lässt sich bis zu 64 GByte in Form von SO-DIMMs ausbauen.
Der Speicher ist nicht gelötet und durch den Anwender auswechselbar.

Festspeicher nur noch als reiner Flash-Speicher mit bis zu einer Kapazität von 2 TByte.

Neu ist der T2-Chip für verschiedene Sicherheitsfunktionen.

Schnittstellen:

- vier Thunderbolt 3 Schnittstellen
- ein 10/100/1000BASE‑T Gigabit Ethernet (RJ‑45 Anschluss) (Optional mit 10 Gbit Ethernet)
- einen HDMI 2.0 Anschluss, unterstützt Multichannel-Audioausgabe
- zwei 2 USB-A Schnittstellen
- 3,5 mm Kopfhöreranschluss
- 802.11ac WLAN, kompatibel mit IEEE 802.11a/b/g/n
- Bluetooth 5.0


MacBook Air

Das 2018er MacBook Air besitzt ein 13.3" Retina Display mit mehr als 4 Millionen Pixel und einen schmäleren Rand. Neu ist der T2-Chip für verschiedene Sicherheitsfunktionen.

Das Gerät besitzt die momentan aktuelle Hintergrundbeleuchtete "Butterfly" Tastatur mit kleinen Änderungen beim TrackPad. Als CPU kommt die 8 Generation Dual-Core i5 zum Einsatz.

- Arbeitsspeicher bis 16 GB
- SSD mit 1.5 TB
- zwei Thunderbold 3 / USB-C Schnittstellen
- 802.11ac WLAN, kompatibel mit IEEE 802.11a/b/g/n
- Bluetooth 4.2
- Batterielaufzeit bis zu 12 Stunden lt. Hersteller

Mac mini
MacBook Air


29.08.2018 - Airplay 2 für Airport Express


Apple

Firmware Update für bereits abgekündigte Airport Express Basen.

Für AirPort Express 802.11n Basen ab der 2.ten Generation gibt es ein Firmware Update von der Version 7.6.9 auf die Versionsnummer 7.8. Das Update bringt die Unterstützung für AirPlay 2 und Patches für die Sicherheit mit.

Sofern Lautsprecher angeschlossen sind lässt sich nach dem Update eine AirPort Express der 2. Generation über AirPlay 2 benutzen und in Multiroom-Systeme einbinden die sich über die Home-App verwalten lassen.

Über das AirPort-Dienstprogramm oder die Airport App auf dem iPhone lassen sich o.g die Basen leicht aktualisieren.

Airport Firmware aktualisieren


12.07.2018 - neue MacBook Pro Modelle


Apple

Seit heute gibt es neue MacBook Pro Hardware.
Zeitgleich sind die älteren Modelle nicht mehr verfügbar.

Die neuen MacBook Pro Modelle nutzen Intel Core-Prozessoren der Gen. 8 bestehend aus 6-Core im 15" Modell und laut Apple mit bis zu 70 Prozent mehr Leistung, basierend auf den Intel Core i7 und Core i9 Prozessoren mit bis zu 2.9 GHz sowie bis zu 4.8 GHz mit Turbo Boost.

- alle Modelle mit Touch Bar, TouchID
- verbesserte Butterfly-Tastatur...
- BTO-Optionen für SSD mit bis zu 2 TB beim 13" Modell
- BTO-Option bis zu 4 TB SSD beim 15" Modell
- Retina-Display des MacBook Pro mit True Tone Technologie
- T2 Chip für Siri, verschlüsselten Speicher, sicherer Systemstart
- bis zu 32GB DDR4 Arbeitspeicher
- vier Thunderbolt 3 (USB‑C) Anschlüsse
- 802.11ac WLAN, kompatibel mit IEEE 802.11a/b/g/n
- Bluetooth 5.0
- 720p FaceTime HD Kamera
- Digitale Thunderbolt 3 Videoausgabe, Native DisplayPort Ausgabe über USB‑C
- VGA, HDMI und Thunderbolt 2 Ausgabe mit entsprechenden separat kostenpflichtigen Adaptern
- dedizierte Radeon Pro-Grafik mit 4 GB Videospeicher in jeder Konfiguration
- Drei Mikrofone
- eine 3.5 mm Klinkenbuchse als Audioausgang
- integrierte Lithium-Polymer-Batterie mit 83,6 Wattstunden, 10 Std. Laufzeit, 30 Std Standby

Die 13" MacBook Pro Modelle besitzen Quad-Core Intel Core i5 und i7 Prozessoren mit bis zu 2,7 GHz mit Turbo Boost bis 4,5 GHz und doppeltem eDRAM, so wie einer Intel Iris Plus integrierten Grafik 655 mit 128 MB eDRAM.

Die Preise wurden deutlich erhöht.

Wenn die Absicht einer vielleicht eigenen Ausrüstung mit SSD, Arbeitsspeicher besteht bzw. auch die Reparaturfähigkeit ein Kriterium ist, rate ich dazu unbedingt bei ifixit.com vorbei zu schauen. Der beste Tipp ist vielleicht noch der bei diesen Geräten niemals auf ein Backup zu verzichten.

MacBook Pro 2018
iFixit: MacBook 2018
Mac & i: MacBook 2018


22.06.2018 - Reparaturprogramm Tastatur


Apple

Apple startet Reparaturprogramm für Tastaturen des MacBook und MacBook Pro

Für die Modellreihen ab 2015 mit den bekannten Problemen der Butterfly-Tastaturen gibt es nun offiziell eine kostenlose Reparatur von Apple. Wer diesen defekt bereits auf eigene Kosten reparieren lies, hat Anspruch auf die Erstattung der Kosten.

Folgende Geräte können laut Apple betroffen sein:

- MacBook Retina, 12", Anfang 2015
- MacBook Retina, 12", Anfang 2016
- MacBook Pro 13", 2016, zwei Thunderbolt Ports
- MacBook Pro 13", 2016, vier Thunderbolt 3 Ports
- MacBook Pro 15", 2016
- MacBook Retina, 12", 2017
- MacBook Pro 13", 2017, zwei Thunderbolt 3 Ports
- MacBook Pro 13", 2017, vier Thunderbolt 3 Ports
- MacBook Pro 15", 2017

Eine Reparatur kann direkt bei Apple oder bei einem der autorisierten ASP vorgenommen werden.

Serviceprogramm für Tastaturen


14.12.2017 - iMac Pro


Apple

iMac Pro ab Januar 2018 verfügbar

Der iMac Pro ist auf den Profi-Bereich ausgerichtet und ist kein Consumer Mac. Für das Einstiegsmodell legt man ca. 5500 Euro an, für das HighEnd Modell 15.500 Euro.

- integriertes 5K-Display
- 2,3 bis 3,0 Ghz 8 Kern CPU Intel Xeon W
- 32 GByte ECC-RAM
- 1 TByte SSD
- Radeon Pro Vega-Grafik mit 8 GByte VRAM
- Bluetooth-Tastatur, Maus und ein USB-auf-Lightning-Kabel befinden sich im Lieferumfang.
- Gehäuse im Dunkelgrauen "Space Grey"
- Magic Trackpad nur optional

Gekauft wie bestellt. Ein nachträgliches Aufrüsten oder ein Wechsel von anderen Bauteilen inkl. Arbeitsspeicher ist für den Benutzer nicht vorgesehen. Möglicherweise ist der Arbeitsspeicher durch Apple oder andere autorisierte Händler nachträglich erweiterbar.

- als BTO/Upgrade gibt es 10 Kern, 14 oder 18 Kern CPUs
– SSD Speicher bis 4 TByte möglich
- eine 2 TByte SSD kann optional bestellt werden
- die Radeon Pro Vega Grafik ist mit maximal 16 GByte VRAM optional bestellbar
- beim Arbeitsspeicher sind maximal sind 128 GB möglich

- vier USB-C Schnittstellen (Thunderbolt 3)
Thunderbolt 2, HDMI, DVI, VGA nur über zusätzliche extra zu kaufende Adapter

- vier USB-3 Schnittstellen (Typ-A)
- ein SDXC Steckplatz für Speicherkarten rückseitig, unlustig wie gehabt
- eine 1080p FaceTime-Kamera
- 10 GBit Ethernet Schnittstelle
- ARM-Chip ("T2") für diverse Sicherheitsfunktionen
- vier Mikrofone
- 3,5mm Kopfhöreranschluß
- 802.11ac WLAN IEEE 802.11a/b/g/n kompatibel
- Bluetooth 4.2


iMac Pro technische Daten


13.12.2017 - Airport Firmware Update


Apple

Apple behebt Sicherheitslücken in der Airport Firmware

Das Firmware-Update 7.7.9 so wie 7.6.9 ist für alle AirPort Extreme, Express und Time Capsule Basistationen 801.11ac und die älteren 802.11n Modelle gedacht die Hardware-technisch bereits mehrere Jahre alt sind. Der Hersteller will mit diesem Update endlich die vor Wochen bekannt gewordenen KRACK- und Broadpwn-Sicherheitslücken in den eigenen WLAN-Routern beheben.

Hersteller wie z.B AVM hatten erfreulicherweise bereits nach wenigen Tagen reagiert.

Das Airport-Dienstprogramm unter macOS und iOS bietet für die entsprechenden Basissationen das jeweils richtige Firmware-Update zur Aktualisierung an.


Airport Firmware Sicherheit


20.11.2017 - Display Austauschprogramm


Apple

Apple verlängert das Austauschprogramm für "Display-Flecken"

Anfang diesen Jahres hatte Apple das Austauschprogramm für MacBook- und MacBook Pro Notebooks verlängert und verlängert den kostenlosen Austausch fleckiger Displays erneut. Ein Austausch wird von Apple und seinen Servicepartnern durchgeführt. Besitzer solcher Geräte können Apple direkt oder authorisierte Reparaturdienstleister aufsuchen und den Austausch veranlassen.

Betroffen sind MacBook Pro Geräte mit 13" und 15" Display von Anfang bis Ende 2013, Mitte 2014, 2016 und 2017. Weiterhin MacBook Pro Geräte mit 13" von Ende 2015 und 15" Display bis Mitte 2015. Beim MacBook sind alle drei Serien betroffen – von Anfang 2015, 2016 bis 2017.

Das Problem ensteht durch die auf dem Display aufgebrachte Schutzschicht. Die "Flecken" sind Stellen bei den sich die Schutzschicht bereits abgelöst hat. Geräte aus dem Jahr 2012 schliesst Apple vom Austauschprogramm aus.

Besitzer die den Displaytausch bereits selbst bezahlt haben können sich ihr Geld gegen Vorlage der Rechnung/Reparaturnachweis bei Apple wieder holen.

Apple Support


13.06.2017 - Arbeitspeicher


Apple

Ram-Kits von OWC und iFixit

Wer denn in der Lage ist seinen iMac aus 2017 selbstständig aufzurüsten, sollte einen Blick auf die Links zu beiden Anbietern legen. OWC bietet verschiedene Kits für den 27" iMac, iFixit für den 21,5" iMac an. Letzeres mit Werkzeug - nur für den erfahrenen Anwender.

Alles in allem weniger als das was Apple für Arbeitsspeicher verlangt.
Bitte die Liefer- und Einfuhrbestimmungen so wie die Versandkosten beachten.

iMac 27" Arbeitsspeicher
iMac 21,5" Arbeitsspeicher


05.06.2017 - neue MacBook und iMac Hardware


Apple

Apple stellt verbesserte Mac Modelle vor

Neu ist ein dunkelgrauer iMac Pro mit bis zu 18 CPU-Kernen.

- Skylake-Xenon CPU, die auch ECC-RAM und RDIMMs verträgt
- 5K-Bildschirm eingebau, zwei weitere externe 5K-Bildschirme anschliessbar.
- vier Thunderbolt 3 Schnittstellen
- FaceTime-Kamera mit 1080p
- 10 GBit Ethernet Schnittstelle
- SSD mit bis zu 4 TByte bei 3 GB/s Durchsatz
- bis zu 128 GByte RAM (2666 MHz DDR4 ECC)
- eine neue Radeon-Pro-Vega-Grafik der 16 GByte VRAM zu Verfügung stehen
- Verfügbar ab Dezember 2017

Die bisher bekannten iMac sind wie folgt aufgewertet:

- Kaby-Lake CPUs mit bis zu 4.2 GHz mit, die per Turbo Boost 4.5 GHz erreichen können
- doppelt so viel Arbeitsspeicher wie bei den älteren Modellen ist möglich
- Fusion Drive ist Standard bei allen 27" Modellen und dem grössten 21,5" iMac
- Thunderbolt 3 Schnittstellen
- die Grafik ist eine AMD Radeon-Pro mit bis zu 8 GByte VRAM

- 21,5" Display, 2.3 GHz Dual Core i5, 8 GByte RAM
- Intel Iris Plus Graphics 640
- 1 TByte-Festplatte
- Option 4K-Auflösung (4096 x 2304 Pixel)
- 3 GHz Quad Core i5 und Radeon Pro 555 Grafik mit 2 GByte VRam
- Option 3.4 GHz, Radeon Pro 560 Grafik und Fusion Drive

Die bisher bekannten MacBook (Pro) Modelle sind wie folgt aufgewertet:

- Kaby Lake CPUs
- 15" Modell mit schnellerer Standard Grafik und mehr VRam
- keine Änderungen am Gehäuse
- Arbeitsspeicher wie bekannt, keine Erweiterung, 16 GB
- 13" MacBook mit bis zu 3.5 GHz, mit Turbo-Boost sind bis zu 4.0 GHz erreichbar
- 15" MacBook Pro CPu mit 4 Kernen bei 3.1 GHz, mit Turbo Boost bis zu 4.1 GHz erreichbar
- vier Thunderbolt 3 (USB‑C) Anschlüsse beim Pro Modell
- zwei Thunderbolt 3 (USB‑C) Anschlüsse
- Intel Iris Plus Graphics 640 in beiden Modellen
- Touch Bar nicht bei allen Modellen wie gehabt

Die genauen Konfigurationsmöglichkeiten schaust du dir am besten direkt auf den bekannten Apple Webseiten an. Die Preise gestalten sich je nach gewünschter Ausstattung.


MacBook
MacBook Pro
iMac 21.5" und 27"
iMac Pro


10.04.2017 - MacPro aufgewertet


Apple

Apple wertet den MacPro ohne Aufpreis auf

Mit leicht überarbeiteten Komponenten antwortet der Konzern auf die Fragen der Anwender nach aktueller professioneller Hardware. Nach dem öffentlichen Eingeständnis der Führungsspitze, den Mac nicht genügend beachtet zu haben, kann man einen leicht verbesserten MacPro im Apple Store bewundern.

An der Bauform und den Schnittstellen hat sich absolut nichts geändert.

Ob professionelle Anwender für den leichten Speedbump die aufgerufenen Preise weiterhin bezahlen halte ich für fragwürdig und es ist jedem seine eigene Entscheidung.

Das 8-Core-Modell lässt sich weder zur Abholung reservieren noch sonst wie Online bestellen.

Für 3.399 Euro bekommt der geneigte Anwender aktuell eine 6 Core CPU und eine aufgewertete Dual D500 GPU als Grafik. Das System besteht aus einer 3,5 GHz 6 Core Intel Xeon E5 und der Dual FirePro D500 vom AMD mit jeweils 3 GB GDDR5 VRAM Speicher. An Arbeitsspeicher enthält dieses Modell 16 GB DDR3 ECC Speicher mit 1866 MHz. Der Flash-Speicher auf PCIe Basis ist mit 256 GB unverändert.

Für 4.599 Euro bekommt der professionelle Anwender aktuell eine 3 GHz 8 Core Intel Xeon E5 und die Dual AMD FirePro D700 Grafik mit je 6 GB GDDR5 VRAM Speicher. Auch hier bleibt der Arbeitsspeicher unverändert bei 16 GB. Auch beim Flash-Speicher auf PCIe Basis ändert sich mit 256 GB nichts.

Diese leichten Aufwertungen sind sicher positiv zu bewerten, dennoch gibt es für das Geld weder wirklich neue noch aktuelle Hardware. Schade.

MacPro


22.02.2017 - Apple Remote Desktop 3.9


Apple

Apple veröffentlicht Apple Remote Desktop 3.9

Laut dem Hersteller soll das Update die Sicherheit erhöhen und die Sicherheit der Verbindung zu den Clients verbessern. Für Verbindungen zu älteren Mac OS X Systemen gibt es einen neuen Kompatibilitätsmodus.

Damit die Sicherheit greift ist mindestens Mac OS X Yosemite 10.10.5 erforderlich. Der Kompatibilitätsmodus ermöglicht die Clienet Verwaltung bis zurück zu Mac OS X 10.8 und älter.

Zumindest bedient es auch meinen G4 Cube mit Mac OS X 10.5.8

Eine verschlüsselte Datei mit den Verwalteten Clients lässt sich exportieren und wiederherstellen. Neu ist eine Option "Hilfszeiger" mit der auf Objekte auf dem Display des verwalteten Clients hingewiesen werden kann. Unterstützt wird die Touch Bar des MacBook Pro aus 2016.

Das Update auf Version 3.9 ist für ARD Besitzer kostenlos, ansonsten für 80 Euro.
Über den Mac App Store lässt sich das Update oder der Kauf abwickeln.

Apple Remote Desktop




Sonstiges

Play Asteroids HTML5 Demo Seti@Home Powered by MacOS X iTunes Musik Store

News Feed

  • RSS FAQ News
  • RSS Hardware News