1 2 3 4 5

Mac Stromversorgung

Mac Netzteile



Klick Netzteil

Mac Netzteile


Du findest hier Pinbelegung zum Anschluss von Netzteilen am Mac. G4 und G5 Macintosh Logicboards sind an normalen PC ATX-Netzteilen betreibbar wenn die Steckerbelegung des fremden ATX-Netzteils jeweils angepasst wird.


Wichtige Hinweise


Wenn du einen Lötkolben nur vom Anschauen kennst solltest du diese Seite direkt überspringen.

Beachte bitte das die Nennung von Steckerbelegungen und Kabelfarben ohne Gewähr erfolgen! Es kann bis auf bestimmte Anschlüsse bei jedem Netzteil-Hersteller anders sein!

Benutze auf jeden Fall ein Meßgerät -bevor- du selbst gelötete Adapterstecker oder fremde Netzteile mit den von Apple teuer verkauften Logicboards verbunden werden. Stimmen die Belegungen des Logicboard-Steckers nicht, zerstörst du das Logicboard auf jeden Fall!

Achte peinlich genau darauf welche Spannungen das Logicboard wirklich benötigt und welche nicht. -5V werden z.B gar nicht bei jedem Mac benötigt, +3.3V hingegen schon eher. Achte peinlichst genau auf die Vorzeichen, es gibt immer positive UND negative Versorgungsspannungen.


Anpassen der Steckverbinder ATX Netzteil an G4


Der erfahrene Anwender eines G4, G5 kommt nicht unbedingt in die Lage horrend teuere Ersatznetzteile kaufen zu müssen wenn er die Stecker nach Anleitung anpassen kann. Beachte bitte das nicht jedes beliebige PC-Netzteil an jeden beliebigen Mac oder an jedes beliebige Logicboard passt. In einen G4 MDD passt z.B nur ein längliches Netzteil.

Die Buchsen der Mac Logicboards sind -immer- anders belegt, es liegt nicht immer die gleiche Spannung oder GND auf den gleichen Pins. Die elektronische Einschaltung der PC-Netzteile, meistens gegen GND zu schalten, aber auch hier kann es anders beschaltet sein.

Die Stecker vom ATX-Netzteil müssen -immer- angepasst werden.

Die Stifte in den Steckern sind mit einem dünnen Uhrmacher-Schraubendreher lösbar und können in der richtigen - geänderten - Reihenfolge wieder eingesteckt werden, wenn der Stecker in der Bauform gleich ist. In einigen Fällen ist es jedoch nötig einen Adapter aus einem möglichst passenden Stück Kabelbaum von einem alten PC-Netzteil anzufertigen.

Vergrössern Mac an ATX Netzteil

Die Steckerbelegung eines ATX Netzteils..
Unten Netzteilstecker mit PowerOn Brücke zum Einschalten


Vergrößern Mac an ATX Netzteil

Steckerbelegung der verschiedenen G4 Modelle in einer Gegenüberstellung. Es wird so schnell klar was zu verbinden ist und was nicht.


Bei z.B dem G4 Quicksilver *, dem G4 Digital Audio und G4 Gigabit sind die Netzteile kompatibel. Netzteile aus aus neueren Rechnern passen auch in älteren Modellen. Aber immer auf die Leistung des Netzteils achten, niemals ein schwächeres Netzteil einbauen.

*
Der 4-polige Stecker zur Stromversorgung der CPU ist am Mac-Netzteil anders als an ATX-Netzteilen belegt. Plus und Minus sind vertauscht! Verbinde niemals diesen Stecker auf Verdacht mit dem Board - das Logicboard wird sonst zerstört!


Netzteil für G4 Quicksilver

Passt ein Netzteil aus einem G4 450 Mhz in einen Quicksilver 733 Mhz?

Antwort:

Wenn das Netzteil aus einem G4 AGP stammt, passt es nicht. Dieses Netzteil erzeugt keine ADC-Versorgungsspannung. Ohne diese Spannung startet ein G4 QuickSilver nicht. Das kann man auch nicht umbauen oder nachrüsten.

Handelt es sich bei dem Netzteil von einem G4 Graphite Gigabit Ethernet oder ein Digital Audio, dann passt das Netzteil auch in den Quicksilver. Wichtig ist dass das Netzteil zusätzlich den 4 pol. Anschluß hat, der allgemeinen "P IV" - Stecker genannt wird.


Anpassen der Steckverbinder ATX Netzteil an G5


Steckerbeledung Power Supply P1 Connector - ältere G5

Pin# Signal Color ------ Pin# Signal Color

1 +5Vstb Purple --------- 13 GND Black
2 GND Black ------------- 14 Power ON Green
3 FANtach White/Yellow -- 15 GND Black
4 GND Black ------------- 16 Reserved
5 Reserved -------------- 17 GND Black
6 GND Black ------------- 18 RTNaud(GND) Black
7 +12Vaud (12V2) Yellow - 19 GND Black
8 GND Black ------------- 20 +5V sense Red
9 +3.3V sense Orange ---- 21 GND Black
10 GND Black ------------ 22 -12V Blue
11 GND Black ------------ 23 GND Black
12 Reserved ------------- 24 Reserved


Power Supply P2 Connector

Pin# Signal Color ------- Pin# Signal Color

1 +3.3V Orange ----------- 9 +5V Red
2 +3.3V Orange ---------- 10 +5V Red
3 +3.3V Orange ---------- 11 +5V Red
4 +3.3V Orange ---------- 12 +12V3 Yellow
5 Reserve --------------- 13 +12V3 Yellow
6 +12Vfan Yellow -------- 14 +12V1 Yellow
7 +12Vfan(12V2) Yellow -- 15 +12V1 Yellow
8 +25V White ------------ 16 RTNfan(GND) Black


Power Supply P3 Connector

Pin# Signal Color ------- Pin# Signal Color

1 +5V Red ---------------- 5 +5V Red
2 GND Black -------------- 6 GND Black
3 GND Black -------------- 7 GND Black
4 12V2 Yellow ------------ 8 +12V2 Yellow


Wichtig für Nutzer von ADC-Displays

PC ATX Netzteile liefern grundsätzlich KEINE 28 VDC Spannung, die zum Betrieb eines Apple Displays, an der ADC-Schnittstelle verschiedener Grafikkarten benötigt wird! Du musst für dein Display dann eine eigenständige Spannungsversorgung schaffen. Die sepearaten Netzteile dafür dürften wohl eher einen Seltenheitswert haben.

Alle Leitungen und Pins sind mit einem Multimeter zu kontrollieren bevor ein Netzteil am Mac Logicbaord angeschlossen wird.

LED Trickle - LED 801 orange
LED DIAG - LED 805 rot



Steckerbelegung neuerer G5 Modelle

Belegung G5 Stromstecker 16 pol:

Pin Spannung
1 +3,3V orange
2 +3,3V orange
3 +3,3V orange
4 +3,3V orange
5 nc
6 +12V gelb
7 +12V gelb
8 +25V weiß
9 +5V rot
10 +5V rot
11 +5V rot
12 +12V gelb
13 +12V gelb
14 +12V gelb
15 +12V gelb
16 - GND schwarz

Belegung G5 Stromstecker 24 pol

Pin Spannung
1 +5V VSB lila
2 - GND schwarz
3 Tacho weiß
4 - GND schwarz
5 nc
6 - GND schwarz
7 +12V gelb
8 - GND schwarz
9 +3,3V vsense
10 - GND schwarz
11 - GND schwarz
12 nc
13 - GND schwarz
14 on / off grün
15 - GND schwarz
16 nc
17 - GND schwarz
18 - GND schwarz
19 - GND schwarz
20 +5V VSE rot
21 - schwarz
22 - 12V blau
23 - GND schwarz
24 nc

BackHoch




Steckerbelegung vom Mac Mini Netzteil

Der Stecker vom externen Netzteil älteter Mac Mini geht ist wie folgt belegt:
Es ist eine eine Eigenkreation von Apple.

Insgesamt sind 5 Adern im Kabel genutzt.

1 Gnd
2 +18.5V
3 iSense
4 +18.5V
5 Gnd

Das Netzteil vom Mac mini PPC (G4) funktioniert nicht mit dem Intel Mac mini.
Die Leistung beim PPC Netzteil beträgt nur 85 Watt, der Intel Mac mini verlangt min. 110 Watt.


Steckerbelegung Netzteil G4 Cube

Die Pinbelegung des Stecker welcher in den Cube gesteckt wird lautet wie folgt:

Der äussere Blechrand des Steckers ist GND - genau wie der 3 Pin im Kabel.
Die beiden Pins die näher zusammenliegen sind +28V DC, der flache innere Teil des Steckers und die beiden verbleibenden Pins sind GND (Return 28V).

Alle Angaben sind ohne Gewähr!
Benutze immer ein Multimeter und überprüfen die Pinbelegungen selbst!


PowerOn Signal invertieren

Bei älteren Mac Modellen wird die PowerOn-Schaltleitung ein invertiertes Schaltsignal erfordern. Genauer bedeutet das, beim betätigen der Einschalttaste wird nicht ein +5V Impuls erzeugt, sondern die dauernd anstehenden +5V werden für den Moment des Tastendrucks unterbrochen.

Technisch muss also der Pegel von High nach Low schaltend gewandelt werden. Mit einem 74LS04 IC klappt dies recht perfekt. Weitere Bauteile werden nicht benötigt. Der Anschluss Pin 14 des 74LS04 ist dessen Stromversorgung, diese sollten sie so anschliessen das sie dauernd und richtig gepolt, mit den dauernd am Netzteil vorhandenen +5V (Trickle-Spannung)) versorgt werden. Pin 7 ist GND und wird mit GND des Netzteils verbunden.

Günstig ist es dieses IC in einem IC Sockel zu stecken, die PowerON-Schaltleitung des Netzteils, die Kabelfarben können Unterschiedlich sein!, verlöten Sie mit Pin 2 des ICs, im Sockel, die verbliebene Leitung des PowerON-Pärchens, verbindest du mit Pin 1 des ICs.

Das ganze, schön so gebogen das sich nichts berührt was sich nicht berühren soll, steckst du in ein Stück Schrumpfschlauch und schrumpfst es nach dem erfolgreichem Test einfach zusammen. Dieses "Teil" befestigst du einfach mit einem Kabelbinder an geeigneter Stelle am Kabelbaum. Fertig.

Verwende zum Testen, anstelle des teueren Logicboard, kleine Glühlampen oder Leisungswiderstände. Der "Testverbraucher" sollte minimum eine Leistung von 20-30 Watt vertragen. ATX-Netzeile nicht ohne Verbraucher betreiben!



Beim anschließen des Mac fliegt die Sichererung heraus


Wenn ich den Stecker meines Mac, iMac in die Steckdose stecke fliegt die Sicherung heraus.
Woran liegt das?

Antwort:

Es sind zu viele induktive Verbraucher an deiner Steckdosenleiste angeschlossen.
Oder das Netzteil ist defekt

Die Sicherungen Leitungsschutzschalter (LS) sind in Wohnbereichen im Regelfall als 10 oder 16 Ampere Schutzschalter in der Schaltcharakteristik "B" ausgelegt. Diese Sicherung "fliegt" in der Regel nur dann wenn die "Anforderung" der Geräte gesamt die festgelegten 16 A für mindestens 30 ms übersteigt.

Da der Mac aber häufig gleichzeitig mit mehreren anderen Geräten an einer Steckdosenleiste angeschlossen wird, werden bei betätigen des Schalters an der Steckdosenleiste gleichzeitig mehrere induktive Verbraucher mit der Netzspannung verbunden.

Alle Netzteile sind induktive Verbraucher. Da in den Netzteilen beim Einschalten auch alle Kondensatoren aufgeladen werden ist das Verhalten solcher Verbraucher gegenüber dem Stromnetz im Moment des Einschaltens fast wie ein Kurzschluß.

Wenn die Sinusförmige Wechselspannung gerade auf einer Spitze ist und viele Verbraucher gleichzeitig zugeschaltet werden, ist die Stromstärke enorm höher, so können die 30 mS nicht aussreichend lang genug sein. Der LS-Schalter löst dann eben genau in dieser Spitze aus. LS-Schalter unterliegenen einer Alterung. So wird ein neuer LS-Schalter die Last halten während ein 20 Jahre alter LS-Schalter die gleiche Last im Moment des Einschaltens nicht mehr hält.

Ein älterer iMac benötigt bei voller Auslastung im Betrieb in etwa 300 Watt. Die Stromaufnahme bei 230 V liegt damit unter 2 Ampere (300 Watt/230 Volt = 1,3 A). Beim gleichzeitigen Einschalten mehrerer Geräte kann es aber reichen, unabhängig davon ob es Verbraucher mit 10, 50 oder 2 Watt sind. Hier wird dann der Gesamtwert im Moment des Einschaltens interessant.

Abhilfe:

Reduziere in diesem Fall die Anzahl der gleichzeitig eingeschalteten Geräte.

Induktive Verbraucher (Lasten) sind alle Geräte mit Netzteilen.

Das Netzteil des Mac kann primärseitig defekt sein wenn der LS-Schalter fliegt ohne das weitere Geräte zusammen mit dem Mac eingeschaltet werden. Eine Reparatur solcher Netzteile ist nur vom Fachmann vorzunehmen. Grundsätzlich werden nur Bauteile gleicher oder besserer technischer Bauart verwendet um die Brandgefahr solcher Netzeile gering zu halten.

Netzteile niemals mit Bauteilen aus der Grabbelkiste reparieren! Siehe weiter unten.


Etwas nicht gefunden?
Du kannst diese Seite gern ergänzen


Welche Steckdosenleiste


Zu Hause den Anschluss aller Komponenten auf dem Schreibisch managen.

Ein neuer Computer muss her, doch zusammen mit den schon vorhandenen Komponenten wird es nun langsam etwas eng auf dem Schreibtisch und ich mache mir - in Ermangelung wirklicher Fachkenntnisse - ein paar Gedanken hinsichtlich der optimalen Stromversorgung.

Sollte ich jetzt am besten alle Verbraucher in eine 6er, 8er oder 10er-Steckdosenleiste stecken (mit Überspannungsschutz) und diese dann (u.U. mit einem einfachen Verlängerungskabel) in die Steckdose stecken oder kann ich mehrere kleinere Steckdosenleiste zusammenstecken?


Antwort:

Grundsätzlich wäre dieser Weg schon nicht falsch.

Du kannst alle deine Kleingeräte inkl. dem/der Computer in eine der oben genannten Mehrfachsteckdosen leisten stecken und zusammen betreiben. Hat diese Steckdosenleiste einen Ein- und Ausschalter so wie einen Überspannungsschutz und eventuell sogar ein EMV-Zertifikat - wäre diese perfekt.

Alles andere ist technisch unzulässig und je nach der gesamten Leistung aller Geräte eben auch nicht ungefährlich. Günstige Tischverlängerungen haben z.B auch nur einen Aderquerschnit von 0.75 oder 1.0mm2 (Quadratmillimeter).

Interessiert aber oft niemand. Privatleute zu Hause schon gleich gar nicht.

Der Vorschlag

Bessere und vor allem teuere Steckdosenleiste mit Überspannungsschutz, Schalter und einem bis zu 3 Meter langen Anschlusskabel + einem VDE-Zeichen und einem Aderquerschnitt von 1.5mm2 Quadratmillimeter kosten halt ordentlich. Haben dann dafür aber manchmal sogar auch eine EMV Prüfung hinter sich. 5 Meter Kabel finden sich bis höchstens 3-fach Steckdosenleisten.

Weiterhin gibt es meistens auch Schraubenohren um diese Steckdosenleisten unter oder hinter einem Tisch ordentlich zu befestigen ohne die Zuleitungen mit festgezurrten Kabelbindern halb abzuschneiden.

Der Nachhaltige Vorschlag

Um viele einzelne Netzgeräte zu sparen, um Steckplätze für Geräte mit höherer Leistungsanforderung frei zu haben gibt es seit längerer Zeit von unterschiedlichen Herstellern Einbausteckdosen mit USB-Ladeanschlüssen. Diese sind durch einen Fachmann zu installieren. Durchaus kann man das in Betracht ziehen wenn so oder so die ein oder andere Steckdose auf Grund ihres alters ausgetauscht werden soll.

Analog dazu gibt es Einbausteckdosen mit integriertem FI-Schutzschalter.
Diese Steckdosen sind durch einen Fachmann zu installieren.

Zu letzt finden sich auch Steckdosenleisten bei denen ein USB-Ladegerät eingebaut ist damit Kleinverbraucher wie Handys ect. geladen werden ohne eine Steckdosen zu belegen.

Geprüfte Sicherheit

Bitte keine Hinweise auf das CE-Zeichen, das ist in diesem Zusammenhang so wertvoll wie das Adler-Logo auf der deutschen Markenbutter. Eine CE-Kennzeichnung ist kein Qualitätssiegel, sondern lediglich eine Kennzeichnung, die durch den Hersteller aufgebracht ist und mittels der er zum Ausdruck bringt, dass er die besonderen Anforderungen an das von ihm vertriebene Produkt in der EU kennt und dass sein Produkt diesen entspricht.

Wenn die 3 Meter Kabel nicht reichen, gehst du mit einer weiteren "Verlängerung" bereits wieder den Weg der Kaskadierung. Wobei man in dem Fall oft auch ein Auge zu drückt.

Alles andere würde ich deiner Sicherheit zuliebe lassen - auch bei diesen meist vielen "Kleingeräten"


Gut zu Wissen

Es gibt ein paar Dinge die du zu deiner eigenen Sicherheit beachten solltest:

- das Kaskadieren von Steckdosenleisten, also das hintereinander stecken ist unzulässig.
- billige Tischsteckdosen oder Tischverlängerungen aus dem Supermarkt vermeiden.
- Die Kabellänge einer bspw. 8er Steckdosenleiste beträgt max. 3 Meter.
- Der Aderquerschnitt im Kabel beträgt 1.5mm2 (Quadratmillimeter) (Bspw. H05VV-F 3G1.5mm2)

Ich will alles auf einmal anschliessen, ein Bekannter hat mir gesagt das ich an der Steckdose in meinem Arbeitszimmer 3500 Watt anschliessen kann.

Ja natürlich. Rechnerisch. Wenn dieser Raum für sich eine eigene Sicherung hat.

Aber ohne die Leitungslänge von der Sicherung bis zum Verbraucher und zurück inkl. dem durch die Länge bedingten Spannungsabfall. Vor allem aber ohne den Übergangswiderstand der Kontakte in der u.U 30 Jahre alten Steckdose in der Wand.

Und ohne das Alter des zuständigen LS-Schalters (Sicherung) der auf Grund seiner Jahre eventuell bereits bei viel weniger Leistung auslöst. Vor allem aber dann weil alle angeschlossenen Verbraucher auf deinem Schreibtisch auch noch eine rein induktive Last sind.

Also Netzteile, Displays, Computer, externe Festplatten, NAS, Handy-Ladegeräte usw.
Alles das sind rein induktive Verbraucher, keine ohmsche Last wie frühere Glühbirnen.

Als Einschaltstrom bezeichnet man den elektrischen Strom, der unmittelbar beim Einschalten eines elektrischen Verbrauchers fließt. Er ist um ein vielfaches höher (ist Berechenbar) als der Nennstrom und muss bei der Auslegung elektrischer Betriebsmittel, wie Schalter, Sicherungen ect. berücksichtigt werden.

Was ein Hersteller auf deine Geräte geschrieben hat ist immer der Nennstrom.
Es ist keine Aussage zum Einschaltstrom.

3500 Watt wird dein ganzes heimisches Schreibtisch-Equipment nicht auf die Reise bringen.
Eben so würde keine Steckdosenleiste diese Leistung für 24 Std am Tag erbringen können da sie vorher vermutlich geruchsintensiv abbrennt.

Hinweis:

Im Fall der "Steckdosenleisten" handelt es sich um eine bewegliche Anschlussleitung.

Bewegliche Anschlussleitungen sind bis maximal 10 Amp zugelassen. Das steht sogar auf einigen Steckdosenleisten drauf, das heisst, es sind dann nicht rechnerisch bei 230V/16Amp nicht 3860 Watt sondern "nur" noch maximal 2300 Watt die über dieses Teil entnommen werden darf.

Steht nichts drauf ist eine Belastung von max. 10 Amp. anzunehmen.

Sind 16 Amp. zugelassen gibt es Merkmale dafür, z.B ist das Anschlußkabel dicker als gewöhnlich.
Der Hersteller hat ein Produktdatenblatt / Zettel beigelegt in dem das so ausgewiesen ist.
Im Datenblatt steht wie lange diese Leistung über diese Steckdosenleiste entnommen werden darf.



Statisten, Künstler und Exorzisten..

Nicht zu Hause, sondern in einem größeren Betrieb mit bis zu 450 Mitarbeitern am Standort werden pro DGUV 3 Prüfung (vormals BGV A3 Prüfung) statistisch zwischen 20 und 50 "Steckdosenleisten" so wie diverse andere Kleingeräte mit Stecker jährlich aus dem Verkehr gezogen.

Reale Sicherheit

Geprüft werden alle elektrisch betriebenen Geräte nach DGUV 3 Vorschrift. Die Elektrogeräte werden unterteilt in „ortsveränderlich“ und „ortsfest“. Die Geräte, die „ortsveränderlich“ sind, sind diejenigen mit Steckeranschlüssen, die leicht bewegt werden können während des Betriebes, wie beispielsweise Netzteile, Monitore etc. Zu den „ortsfesten“ Geräten zählen beispielsweise Klimaanlagen, fest angeschlossene Warmwasserspeicher und ähnliches.

Bei Geräten mit Stecker wird nach der DIN VDE-Norm 0701/0702 geprüft und bei einem Festanschluss kann mit DIN VDE 0701/0702 oder DIN VDE 0105-100 eine Prüfung stattfinden. Grundsätzlich erfolgt die Prüfung nach den Richtlinien des Herstellers.

Durchführen darf diese Prüfung nach DGUV 3 nur der erfahrene Fachmann, der die in der TRBS 1203 beschriebene Berufsausbildung und Berufserfahrung besitzt. Diese befähigte Person ist berechtigt, diese und ähnliche Prüfungen durchzuführen.

Eine "Anlage" ist immer dann gemeint, wenn es um eine elektrische Gebäudeinstallation geht.
Für diese Prüfung ist die DIN VDE-Norm 0105-100 und die DIN VDE 100-600 zuständig.

Ziel einer DGUV Elektroprüfung

Erste Priorität dieser Prüfung ist die Sicherheit des Menschen bzw. Mitarbeiters. In Deutschland gibt es durch nicht geprüfte Elektrogeräte pro Jahr bis zu 3000 gefährliche Unfälle mit Personen- bzw. Brandschäden. Durch solche Prüfungen sollen diese Zahlen reduziert werden.

Gesetzeslage bezüglich der DGUV 3 Vorschrift

Im Sozialgesetzbuch im § 209 Abs. 1 Nr. 1 SGB VII ist diese Prüfung der ortsfesten und ortsveränderlichen Anlagen bzw. Betriebsmittel genau gesetzlich festgelegt. Durch ein duales System wird dies überwacht. Das geschieht zum einen durch das Arbeitssicherheitsgesetz (ASIG) und das Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) sowie zusätzlich durch die Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV). Ebenso greifen hier die gesetzlichen Unfallversicherungen, die Berufsgenossenschaften und die Unfallkassen, wenn es um die Folgekosten bei einem solchen Unfall geht.

Die technischen Verfahrensweisen werden außerdem durch den Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V. (VDE) genau beschrieben. Hier gibt es Hinweise zur Prüfung und Festlegung der Grenzwerte.

Warum dieser "Quatsch" hier steht?

Es ist nur eine Chance mindestens ein mal im Leben etwas gelesen zu haben das vielleicht Statisten und Künstler davon abhält die billigsten Steckdosenleisten zu kaufen oder dritten zu empfehlen das man daran 3500 Watt anschliessen könne.

Vielleicht dient es auch als Ansatz zum überdenken der eigenen "Home-Elektrik".
Ansonsten fragt man vielleicht tatsächlich mal einen Fachmann und keine Exorzisten..


Mögliche Konsequenzen

Wenn nun jemand denkt, was interessiert mich das, der sollte sich vor Augen halten das jeder beliebige Sachverständige von Polizei, Feuerwehr bzw. Hausrat-Versicherung in der Lage ist in der schwarzen, stinkenden und nassen Asche deiner Wohnung zum Beispiel auch kaskadierte Steckdosenleisten und andere überlastete Geräte zu finden.

Das funktioniert auch noch wenn das ganze zusammengesteckte Zeug nur noch wie gekringeltes Lametta von letzten Weihnachten rumliegt und die nette weiße Farbe bereits ab ist.

Wird das als "fahrlässig" deklariert suchst du dir einen der den Schaden ersetzt.



Etwas nicht gefunden?
Du kannst diese Seite gern ergänzen




BackHoch




Klick Netzteil

Netzteile Mac Notebooks

Hier findest du diverse Tipp zu verschiedenen Apple Netzteilen.

Beim Verwenden von Netzgeräten die nicht von Apple stammen ist unbedingt auf die Polarität der Stecker und die Leistung des Netzteils zu achten.


Welches Netzteil für welches Gerät


Mit welchem Netzteil kann ich welches MacBook (Pro) laden?

Antwort:

Grundsätzlich immer mit dem Netzteil das dem Gerät vom Hersteller zugeordnet ist und das von der Leistung her passt. Ist das passende Netzteil nicht verfügbar, sollte schon ein gleichwertiger Ersatz beschaft werden und nicht "irgend was" verwendet werden nur weil gerade zufällig der Stecker passt..

Kann ich ein 45W Magsafe Ladekabel an meinem MBP 15" benutzen?

Antwort:

Können schon..
Laden ja, es dauert länger. Das kleine Netzteil wird wärmer und es ist keine Dauerlösung.

Das laufende MBP kann u.U die Batterie schneller leermachen als das kleine Netzteil die Batterie aufladen wird. Nur im fast Leerlauf (z.B surfen im Internet) benötigt ein 15" MBP weniger als 45 Watt Strom und kann somit auch nebenbei noch langsam die Batterie aufladen. Sobald du mit dem MBP etwas Anspruchsvolles machst wird zusätzlich zum Netzteil auch die Batterie verwendet und damit entladen.

Generell ist bei den meisten älteren MB (P)der Anschluss kompatibel.
Ein aktuelles MB(P) 16" benötigt ein 96 Watt Netzteil.

Das Netzteil wird heißer, da es natürlich öfter die vollen 45 Watt leisten muss als z.B bei einem 13" MB.
Alle Netzteile die nicht direkt zum Gerät passen werden im Betrieb heisser da sie neben dem Betrieb des MB(P) auch noch die Batterie/Akku laden sollen. Das passt nicht. Heisser = schneller defekt.

"Heiß" bedeutet früheres Ableben - bei jeder Elektronik.

Da alleine schon die Grafik in einem "Pro" MB deutlich mehr Strom frisst, sollte vielleicht ganz einfach das originale Netzteil verwendet werden. Tipps wie beim verwenden des kleinen Netzteils nur die integrierten Grafik zu benutzen, sind einfach unglaublich einfältig. Denn dann braucht man auch kein "Pro" MacBook.

Genau deswegen gibt es eine Aufstellung welches Netzteil zu welchem MacBook (Pro) gehört:

Richtiges Kabel und Netzteil identifizieren

Um ein älteres Netzteil von z.B einem MacBookPro4,1 für ein Retina MacBook weiter verwenden zu können braucht man lediglich den 10 Euro MagSafe auf MagSafe 2 Konverter da das Retina-MBP eine neue Form des MagSafe verwendet. Mit dem Konverter kannst du das Netzteil dann verbinden, das funktioniert.

Warum Original-Netzteile besser sind..


MacBook Air 2018 oder neuer

30 Watt USB-C-Netzteil und USB-C-Ladekabel

MacBook Air 2012 bis 2017

45 Watt MagSafe-Netzteil mit MagSafe 2-Stecker

13" und 11" MacBook Air 2008 bis 2011

45 Watt MagSafe-Netzteil mit L-Stecker

Apple rät nicht dazu, Netzteile, die mit einem MacBook Air (Original), MacBook Air (Ende 2008) und MacBook Air (Mitte 2009) geliefert wurden, mit einem MacBook Air (Ende 2010) zu verwenden. Verwende daher nach Möglichkeit immer das ursprünglich mitgelieferte oder ein neueres Netzteil.

MacBook Pro aus 2021

96 Watt USB-C-Netzteil und USB-C-auf-MagSafe 3-Kabel
67 Watt oder 96 Watt USB-C-Netzteil und USB-C-auf-MagSafe 3-Kabel

14" MacBook Pro-Modelle 2021

67 Watt oder 96 Watt USB-C-Netzteil und USB-C-auf-MagSafe 3
Diese Modelle können auch mit einem USB-C-Ladekabel aufgeladen werden.

16" MacBook Pro-Modelle 2021

140 Watt USB-C-Netzteil und USB-C-auf-MagSafe 3-Kabel
Diese Modelle können auch mit einem USB-C-Ladekabel aufgeladen werden.

16" MacBook Pro-Modelle 2019

96 Watt USB-C-Netzteil und USB-C-Ladekabel

13" MacBook Pro 2016 oder neuer

61 Watt USB-C-Netzteil und USB-C-Ladekabel

15" MacBook Pro 2016 oder neuer

87 Watt USB-C-Netzteil und USB-C-Ladekabel

15" MacBook Pro 2012 bis 2015

85 Watt MagSafe-Netzteil mit MagSafe 2-Stecker

13" MacBook Pro 2012 bis 2015

60 Watt MagSafe-Netzteil mit MagSafe 2-Stecker

13" MacBook Pro 2010 bis 2012

60 Watt MagSafe-Netzteil mit L-Stecker

15" MacBook Pro 2010 bis 2012 und 17" MacBook Pro 2010 bis 2011

85 Watt MagSafe-Netzteil mit L-Stecker

15" MacBook Pro 2006 bis 2009 und 17" MacBook Pro 2006 bis 2009

60 Watt MagSafe-Netzteil mit T-Stecker

13" MacBook Pro 2009

60 Watt MagSafe-Netzteil mit T-Stecker

MacBook 2015 oder neuer

29 / 30 Watt USB-C-Netzteil und USB-C-Ladekabel

MacBook 2009 (Ende) bis 2010

60 Watt MagSafe-Netzteil mit L-Stecker

MacBook 2006 bis 2009

60 Watt MagSafe-Netzteil mit T-Stecker


iPhone (alle)

Jedes jemals dazu ausgelieferte 5 - 20 Watt Apple Netzteil
USB-C Kabel.
Spezifikationen:
Frequenz: 50 bis 60 Hz
Netzspannung: 100 bis 240 V Wechselspannung
Ausgangsspannung/Strom: 9 V Gleichspannung/2,2 A
Ausgangsleistung Max.: 20 Watt (für Schnelladen)
Ausgangsanschluss: USB-C

Im übrigen, Tipp am Rand:

Kein Stecker an keinem dieser oder ähnlicher älterer Netzteile wird im Leerlauf, also wenn er nicht im Gerät steckt, warm. Wird der Stecker in unbenutzem Zustand warm ist das ein Zeichen für Kriechstrom oder gar ein interner Kurzschluss. Je nach höhe der Übergangswiderstände schalten die Sicherheitseinrichtungen dieser Netzteile nicht ab!

Äusserlich lassen sich die Stecker auf Verschmutzung oder mechanische Beschädigungen kontrollieren. Steckt das Netzteil nicht in der Steckdose kann man die Kontakte und Zwischenräume mir Isopropylalkohol reinigen.

Bei braunen Verfärbungen oder gar schon Brandspuren das Netzteil nicht weiter verwenden.




BackHoch

Netzteil knallt und funkt beim einstecken


Beim einstecken meines Netzteils vom PowerBook, iBook, MacBook, MacBook Pro in eine Steckdose blitzt und knallt es, ist das normal?

Antwort:

Die Funken am Netzteilstecker sind technisch bedingt normal und machen gar nichts.
Möglicherweise sieht man an den Steckkontakten auch Schmauchspuren oder kleine Verbrennungen.

Erst das Netzteil in die Steckdose stecken, dann am Mac anstecken.

Wenn du den Netzstecker eines Mac Netzteils oder eines der Steckernetzteile in eine Steckdose steckst, wird ein Stromkreis geschlossen. Für den Bruchteil von hunderstel Sekunden ist der Anschluß eines Schaltnetzteils gegenüber der Stromquelle wie ein Kurzschuß - zumindest bis die Primär-Kondensatoren geladen sind. Der Funken und der Kall entsteht durch die momentan fließende hohe Energie, welche nötig ist um die Primär-Kondensatoren des Netzteils zu laden.

Das ist ganz besonders bei billigen Schaltnetzteilen aus Asien der Fall. Je höher die Amplitude der Sinus-förmigen Wechselspannung und je grösser die angeschlossene Last im Moment des einstecken ist, je deutlicher sieht und hört man diesen Effekt.

Besser noch, zieht man den Stecker gleich sofort wieder heraus und fast diesen gleich direkt an beiden Polen an, kann man u.U auch noch ziemlich nett eine geballert bekommen. Ist zwar nicht tötlich, aber es schockt schon mal.

Es ist kaum zu schaffen den Stecker beim Nulldurchgang der Sinuswelle einzustecken. Denn nur hier würde es nicht bzw. kaum funken. Dieses "Problem" würde sich übrigens innerhalb des Netzeils schaltungstechnisch mit wenigen billigen Bauteilen unterdrücken. Das ist aber offensichtlich 90% aller Hersteller und Apple zu teuer.

Bei neueren Apple MagSafe-Stecker-Netzteilen wurde Problem inzwischen minimiert.
Dafür gibt es noch das nette Problem vom nächsten Absatz.




BackHoch


Elektrischer Schlag, MacBook (Pro) kribbelt


Beim anfassen meines PowerBook, MacBook Pro bekomme ich einen elektrischen Schlag oder ich fühle ein Kribbeln bzw. auch eine leichte Vibration in den Fingern, ist das normal?

Antwort:

Die Apple Netzteile werden immer gern direkt mit einer zweipoligen Euro-Steckverbindung (Entenschnabel) in eine 230V Steckdose bzw. eine Steckdosenleiste gesteckt. Die Netzteile besitzen dazu diesen aufgesteckten "Entenschnabel" oder die neueren direkt einen Eurostecker. Bei dieser Art des Anschluss wird der Schutzleiter von der Steckdose, der genau das "Kribbeln" verhindern soll, gar nicht erst benutzt da keine Verbindung zum Gerät besteht.

Diese "Euro-Stecker" bzw. nur zweipolig angeschlossenen Geräte auch anderer Hersteller besitzen zwar zwar eine technische CE Zulassung, allerdings eben auch u.U den weiter oben genannten Nachteil. Es fällt immer nur dann auf wenn das Notebook ein Gehäuse aus Metall besitzt. Das ist bei diversen PowerBooks, Alu-PowerBooks und bei den aktuellen MacBook und MacBook Pro der Fall.

An den älteren Apple Netzteilen lässt sich der zweipolige Entenschabel abziehen und durch ein dreipoliges VDE-gerechtes Kabel mit dem jeweils örtlich passenden, dreipoligen 230V Netzstecker ersetzen. So wird hier zumindest der Schutzleiter von der Steckdose bis in das Netzteil und damit über GND auch zum Gerät geführt.

Um das oben beschriebene Problem zu vermeiden sollte immer das örtlich passende Kabel, mit dem dreipoligen Stecker verwendet werden, auch wenn es nicht ganz Hip ausschaut, erschlägt diese Lösung zu 98% das kribbeln an der Oberfläche aller Geräte mit Metallgehäuse.

Vergrößern Schematische Darstellung Netzteil Eurostecker

Technischer Hintergrund

In den Netzteilen sind zur Erzeugung einer "Pseudoerde" (künstlicher Schutzleiter) und zur Entstörung (EMV ect.) bzw. auch zur Unterdrückung der gegenseitigen Störungen zwei Kondensatoren verbaut. Die Industrie hat dieses Konstrukt Y-Kondensator genannt. Siehe schematische Darstellung in der Ersatzschaltung im Bild über der Überschrift. In der Regel werden hierzu Metall-Folien Kondensatoren verwendet die eine gewisse Selbstheilung besitzen.

Beide Kondensatoren sind elektrisch gleich groß und bilden für die Netzwechselspannung zusammen einen Spannungsteiler mit einem Teilungsverhältnis von 1/2. Am Verbindungspunkt in der Mitte liegen also bei 230V/2=115V rein rechnerrisch (gegenüber dem beim zweipoligem Anschluß nicht vorhanden Schutzleiter (PE) an. Die Kondensatoren sind technisch so ausgelegt, dass durch sie hindurch ein maximaler Strom von bis zu 0,5 mA fließen kann (darf).

Fliesst jedoch mehr Strom hat dieses Netzeil/Gerät rein theoretisch keine Zulassung.
Bei 50mA wird es Lebensgefährlich.

GND (Masse) der Netzteile und so mit auch die netten Alu-Gehäuse des Notebooks ist immer mit dem Mittelpunkt der beiden Kondensatoren verbunden, wo durch man eben das spürt was über die Kondensatoren am Gehäuse anliegt. Im Fall einer Störung an nur einem dieser beiden Kondensatoren, einem Alterungsbedingten höheren Leckstrom, kann das Gehäuse mit bis zu ca. 115 V Wechselspannung aussen am Gehäuse beaufschlagt sein.

Das ist das spürbare "Kribbeln"..

Verschleppung

Nicht neu ist der Fakt das sich dieser Misstand auch auf andere Geräte die mit dem betroffenen Gerät über ein Kabel verbunden sind, komplett übertragen kann. Das bedeutet genauer: Liegt die Ursache nicht am Netzteil des Computers, so kann es auch das Netzteil eines extern - zweipolig- angeschlossenen Displays oder sonst irgend einem anderen Zubehör liegen.

Also absolut nicht wundern wenn so was an einem HDMI-Fernseher zwecks irgend einer Präsentation angeschlossen wird und man bei zufälligem Berühren der Antennenbuchse des Fernsehers ordentlich abgeledert wird.

Guter Rat

Lässt sich das Problem auf den hier beschriebenen Wegen nicht lösen solltest du auf jeden Fall einen Fachmann die verwendete 230 V Steckdose überprüfen lassen. Es kann der Schutzleiter fehlen, unterbrochen sein oder es wurde im Altbau keine klassische Nullung vorgenommen oder der Schutzleiter-Federkontakt wurde beim letzten Renovieren ganz toll weiß angemalt...

Letztendlich ist in einem deiner Geräte eine Seite des oben beschrieben Y-Kondensators defekt.

Ist das "Kribbeln" trotz verwendetem dreipoiligen Anschluß sprürbar auf jeden Fall die 230V Steckdose(n) vom Fachmann überprüfen lassen. Das verwendete Netzteil überprüfen lassen.

Das Arbeiten an Netzspannung ist Lebensgefährlich und ausschliesslich Elektrofachkräften erlaubt!


Geschichte

Basierend auf einen Vorschlag der Firma AEG vom November 1913 wurde im Jahr 1924 die Nullung in den Vorläufern der VDE 0100 als Schutzmaßnahme benannt. 1930 wird diese als Vorläufer des heutigen Schutzleiters (PE) definiert und angewendet. Für den Anschluss ortsveränderlicher Betriebsmittel wird mit der VDE 0488/1930 viel später "eine besondere Steckvorrichtung mit Schutzkontakt" verlangt.

Wie die Industie seit Jahren mit 2-poligem Mist überhaupt eine Zulassung erhält darf geraten werden.


Steckerbelegung MagSafe Netzteil

Pin 1 GND

Pin 2 V+ 6.86 Volt DC im Ruhezustand, 14.5, 16.5 oder 18.5 Volt DC abhängig vom Ladezustand

Pin 3 LED ist mit einem One-Wire-Chip im Stecker verbunden, der die Ladespannung und den LED-Status steuert. Keine Rückmeldung, kein Laden.

Pin 4 V+ 6.86 Volt DC Ruhezustand, 14.5, 16.5 oder 18.5 Volt DC abhängig vom Ladezustand

5 GND

Die Leistung des MacBook Netzteiles beträgt 65 Watt
Die Leistung des MacBook Pro Netzteils beträgt 85 Watt
Dieses Netzteil ist von den mechanischen Abmessungen her größer.

Farben der LED am MagSafe Stecker

- Orange - Batterie wird geladen
- Grün - Batterie ist aufgeladen
- LED blinkt Orange/Grün - Fehler Batterie bzw. Powermanagement
- LED nicht Orange oder Grün:

Stecker nicht richtig angesteckt, Buchse verdreckt, kein Kontakt

Fehlerbehebung MagSafe-Netzteile

Entlade die Batterie solange bis sich das Book selbstständig abschaltet.
Stecke dann das MagSafe Netzteil an und lade die Batterie vollständig auf.

Blinkt die LED im MagSafe-Stecker abwechselnd grün und orange kann es schon auch so sein das die Batterie defekt ist. Die Daten der Batterie lassen sich im Systemprofiler von MacBook, MacBook Pro und MacBook Air abfragen.

Um diesen Fehler zu beheben kann man den SMC zurückzusetzen.

System Management Controller (SMC) zurücksetzen
Die Batterie wird nicht erkannt, wenn sie vollständig entladen ist

Die Batterie ist ein Verschleißteil und muss ab einem gewissen Punkt ersetzt werden.



BackHoch


Netzteil reparieren


Warnung

Grundsätzlich ist die Reparatur eines Netzteils durch Laien augeschlossen und es ist dringend davon abzuraten. Netzteile bergen immer eine erhöhte Brandgefahr!
Niemand übernimmt eine Garantie für ein repariertes Netzteil.
Keine Versichtung zahlt in diesem Fall wenn es anfängt zu brennen.
Sachverständige von Versicherungen sind nicht aus Lummerland.

Es ist richtig das interne Netzteile repariert werden können.
Jedoch sind bestimmte Dinge unbedingt zwingend vorausgesetzt:

- es werden nur baugleiche Bauteile verwenden!
- es werden nur Bauteile mit gleicher Temperaturfestigkeit verwenden!
- es werden nur Bauteile mit gleicher Spannungsfestigkeit verwenden!

Alle technischen und mechanischen Parameter müssen mit dem original Bauteil übereinstimmen!

Netzteile erzeugen intern Spannungen bis zu 400 Volt. Es ist daher schon von Haus aus nichts was ein Laie, Hobbist oder Computerfreak ohne entsprechene technische Ausbildung reparieren könnte.

Für den normalen Nutzer, Freak, Bastler kommen daher nur neue Netzteile oder Austauschnetzteile in Frage. Für die meisten Macs bekommt man bei einschlägigen Quellen im Internet die passenden Netzteile.

Verschweißte Kunststoffnetzteile von MB, MBP und MBA ect. sind wegwerfartikel. Ist das Netzteil defekt ist es zu Entsorgen. "Aufgesägte" Netzeile sind später in keinem betriebssicheren Zustand. Auch dann nicht wenn das Gehäuse erneut verklebt wird. Beim öffnen erlischt die Bauartzulassung. Die elektronischen Bauteile in diesen Netzteilen sind sehr spezifisch auf genau dieses Modell ausgelegt und so oder so kaum zu beschaffen.

Du kannst mich nach den Quellen fragen.
Aus versicherungsrechtlichen Gründen repariere ich keine Netzteile für Nutzer dieser Seiten.




BackHoch


MagSafe Ersatz und Austausch


Können ältere MagSafe Netzteile an neueren MacBook und MacBook Pro verwendet werden?
So gibt es z.B ein 85 Watt Netzteil A1222 (älter) und A1343 (neuer).

Kann ich dieses Netzteil trotzdem benutzen?
Worauf muss ich beim Kauf eines neuen bzw. gebrauchten Original-Netzteils achten?

Antwort:

Das Netzteil muss die selbe (oder eine höhere) Leistung (Watt) haben. Welcher Generation das Netzteil entspringt ist vollkommen egal. Du musst nur drauf achten, dass es ein MagSafe bzw. ein MagSafe 2 Netzteil ist welches zu deinem Mac Notebook passt.

MagSafe Netzteil identifizieren


Länderspezifisch

Apple MagSafe Netzteile sind Universal und nicht von der länderspezifischen Netzspannung abhängig. Egal wo das Gerät gekauft wurde, der einzige Unterschied ist der landesspezifische Netzstecker bzw. das Netzanschlusskabel.

Der Spannungsbereich der Netzteile liegt zwischen 110-240 Volt 50/60Hz Wechselspannung



MacBook (Pro) lädt nicht


Könnte es sein das der (MagSafe) Stecker keinen richtigen Kontakt hat?

Mechanik des Steckers prüfen:

Ist eine oder mehrere der Kontaktfedern weiter innen und kommt nicht mehr heraus, basiert dies Vermutlich auch auf Dreck oder die Pins sind bereits heiß geworden so das die Mechanik durch die Verformung des Umgebungsmaterials nicht mehr funktionieren kann.

Du kannst versuchen mit einem Zahnstocher bei gezogenen Netzstecker, vorsichtig die Pins zu bewegen. Manchmal funktioniert das. Die Stecker lassen sich nicht verlustfrei öffnen.

Mögliche Verschmutzung beheben:

Federkontakte wie oben beschrieben überprüfen und ggf. vorsichtig reinigen.

Manchmal ist der Stecker bzw. die Buchse am Gerät einfach nur verdreckt. Mit etwas Kontaktreiniger auf einem Wattestäbchen lässt sich das beheben.

Nicht in den Stecker sprühen!

Du weist nicht aus welchem Material der Isolierstoff des Steckers ist und niemand kann daher eine Aussage zur Langzeitwirkung treffen die irgend welche Reiniger haben die eben dann tief in den Stecker eindringen.

Mögliche Softwarefehler beheben:

MB(P) komplett ausschalten mit der Tastenkombination:

Shift (links), Alt, Ctrl und den Power-Knopf kurz drücken und gleich wieder loslassen.

Darauf hin sollte die LED am Stecker kurz aus und wieder angehen.
Danach sollte die LED orange leuchten und das MB(P) wieder laden.

Eventuell auch das NVRAM löschen

Nutzt das alles nichts, sind die Pins am MagSafe alle gleich hoch, sind beweglich und sauber könnte auch ein defekt des Netzteils anstehen. Funktioniert das Netzteil jedoch an einem andern MB(P), besteht noch die Möglichkeit eines defekten DC Boards im MB(P).

Hier tauscht Apple jedoch nur komplette Logicboards für sehr viel Geld.

Einfacher Trick:

Netzteil anstecken, 10 Sek den Einschaltknopf drücken und dann einen SMC-Rest auslösen.
Tut sich auch hier nichts, das Gerät am besten über Nacht am Netzteil lassen und später den gleichen Vorgang wiederholen.


BackHoch



Der Energieverbrauch deines Mac


Wenn du den genauen Energieverbrauch deines Macs wissen möchtest gibt es diverse Methoden. Die meisten davon sind jedoch falsch und liefern auch genau so falsche Verbrauchswerte.

Alle 10 - 15 € "Energieverbrauchsmesser" suggerieren bei einem kleinen Verbrauch etwas das nur annähernd stimmt, jedoch nicht vollkommen korrekt ist. Bei denen auf den Displays erscheinenden Werte sind Dinge wie Blind- und Scheinleistung oft gar nicht berücksichtig und der Verbrauch wird oft höher als tatsächlich voranden angezeigt.

Wenn du nur so ein Billigteil hast und es genauer wissen willst, schliesse eine gute alte 100 Watt Glühbirne daran an. Miss deren Verbrauch für eine Zeit x. Dann füge das Gerät welches du messen willst dazu. Damit erhälst du genauere Werte als bei einem einzelnen kleinen Verbraucher. Willst du den Ruhezustand eines Computers messen, bediene dich der gleichen Methode.

Eine weitere Methode ist der Taschenrechner.
Stromaufname messen.
P(Leistung) = U (Spannung) * I (Strom) die passende Formel dazu.

So liegt bspw. ein normaler iMac im Standbybetrieb bei ca. 5 bis 75 W. Ein billiger Energiemesser zeigt hingegen bis zu 9 Watt oder mehr an. Im normalen Betrieb des iMac ohne besondere Aktivitäten verbraucht das gleiche Gerät dann zwischen 60 bis 75 Watt pro Stunde.

https://support.apple.com/de-de/HT201918

Ein iMac (Retina 5K, 27", Ende 2015), Quad-Core Intel Core i7 (4,0 GHz) verbraucht im Ruhezustand 63 W und bei voller Leistung ca. 240 W

Ein 27" iMac aus 2019 konsumiert im Ruhezustand ca. 70 Watt, bei voller Leistung bis zu 270 Watt.
Ein iMac 21,5" aus 2009 verbraucht im Ruhezustand 104 W, bei voller Leistung 241 Watt.

Modernere Macs haben einen deutlich geringeren Stromverbrauch.

Ein M1 24" iMac aus 2021 verbraucht im Ruhezustand bei 43 W. Bei maximaler Leistung verbraucht dieser Mac zwischen 80 und 84 Watt abhängig davon ob die GPU mit sieben oder acht Kernen arbeitet.

Standby Verbrauchskosten berechnen:
https://www.blitzrechner.de/standby/


Herunterfahren oder Ruhezustand

Kennt man die Verbrauchswerte ist die Antwort auf diese Frage nicht 42.

Wenn du bereits die Stromaufname deines Mac in verschiedenen Betriebszuständen gemessen hast ist der Rest eine ziemlich einfache Rechenaufgabe da du mit diesen Werten und dem Preis für eine KW-Stunde (KWh) ziemlich schnell auf den Monats- bzw. den Jahresverbrauch inkl. dessen kosten kommst.

Wenn dir 30 Euro pro Jahr und mehr für den Ruhezustand deines Equipments zu viel sind kommst du alleine darauf das es von Vorteil ist ältere Computer bei längerer nicht Nutzung besser herunterzufahren und danach z.B über eine Steckdosenleiste ganz auszuschalten.

Moderne Macs haben im Ruhezustand / Standby bedingt durch deutlich verbesserte Netzteile und einen geringeren Verbrauch einzelner Halbleiter eine wesentlich geringere Leistungsaufnahme, aber selbst eine Leistungsaufnahme im 0,3 Watt Bereich kostet Geld aus dem eigenene Geldbeutel. Zudem erwärmen ausgeschaltete Geräte nicht die Wohnung und halten letztendlich auch länger da sie eben weniger in Betrieb sind. Eingesteckte Netzeile, auch ohne Verbraucher hinen dran, kosten Geld.

Deinen Mac den halben Tag nicht benutzt?
Dann hast du bei einem neuen Start auch 20 Sekunden Zeit auf ihn zu warten.

Davon ausgegangen das es meistens in einem Haushalt nicht nur den Mac, sondern auch den Fernseher, die Musikanlage, ein wochenlang nicht benutztes AppleTV trifft und bei allen diesen Geräten ein Standby-Verbrauch von "nur" 1 Watt angegebenen wird, braucht man ja ganz einfach nur mal neu zusammenrechnen.

Geizig bin ich nicht. Aber für "nur" und nichts bezahle ich am liebsten halt auch nichts.
Letztendlich minimiert es ganz einfach die Umweltbelastung.
Es ist natürlich jedem seine Sache...



BackHoch




Etwas nicht gefunden?
Du kannst diese Seite gern ergänzen







Sonstiges

Play Asteroids HTML5 Demo Seti@Home Powered by MacOS X iTunes Musik Store